FANDOM


Akatosh Statue

Akatosh

Aedra (Singular auch Aedroth) sind übernatürliche Wesen in der The Elder Scrolls Reihe. Ihr Name kommt aus dem Aldmerischen und bedeutet „unsere Vorfahren“. Die Aedra starben bei der Schaffung Nirns, als sie Teile ihrer Selbst gaben, um die Welt zu schaffen und gehören zu den Et'Ada. Ihr Gegenstück sind die Daedra. Im Vergleich zu diesen können Aedra getötet werden. Die Magna-Ge sind eine Subgruppierung der Aedra, welche sich im letzten Moment, angeführt von Magnus, noch von der Opferung ihres Lebens für Nirn zurückzogen und damit Löcher in den Himmel rissen.

Allgemein Bearbeiten

Sie sind in ganz Tamriel als Gottheiten bekannt. Dabei haben sie in unterschiedlichen Mythologien/Kulten unterschiedliche Namen, und teilen sich häufig mit ihren eigentlichen Feinden, den Daedra den Platz in der Götterwelt.

In den meisten Kulten haben die Aedra unterschiedliche Namen, auch wenn es um den selben Et'Ada geht. So heißt die Version vom Aka-Tusk in der Mythologie vieler Elfen, wie zum Beispiel den Aldmer, den Altmer oder den Falmer Auri-El, während die Menschen Alduin und Akatosh als Drachengott der Zeit in ihr Pantheon integriert haben, die Khajiit beten Alkosh an. Auch wenn jedes Volk in Tamriel seinen eigenen Kult hat, wurden die Gottheiten in einen Kult zusammengefasst. Die neun Göttlichen. Dieser Kult besteht sich in seiner Namensgebung hauptsächlich aus dem Nordischen und dem Aldmerischen Kult. So heißt der oberste Gott Akatosh, eine Fusion von Shor und Auri-El.

Manche Aedra sind auch nur in bestimmten Kulten vor zu finden. So existiert Lorkhan im Kaiserlichen, beziehungsweise Shor im nordischen Kult, ist aber nicht in den neun Göttlichen vertreten; Erst sein Avatar Talos wurde wieder zum Gott erklärt.

Sie werden vom Großteil der Bevölkerung Tamriels als „Gut“ angesehen, während die Daedra meist „Böse“ sind. Dies ist verständlich, wenn auch nicht im geringsten zutreffend, da bereits drei mal Daedrische Prinzen (Molag Bal und 2x Mehrunes Dagon) versucht haben Tamriel zu erobern, während die Aedra dies verhindern wollten (siehe Handlung von Oblivion). Allerdings gibt es auch eine große Zahl an Daedra-Anbetern, zum Beispiel in Morrowind bei Azura.

Daedra verlieren in der Welt der Götter immer mehr an Bedeutung, was daran liegt, dass sie aufgrund des Amulettes der Könige beziehungsweise nach der Hauptquest von Oblivion dem großen Drachen in der Kaiserstadt sich nicht mehr in Mundus, der Welt der Sterblichen, materialisieren können und man ihre Anwesenheit als Gott und die damit verbundene Schutz-/Herrschaftsfunktion nicht mehr zu spüren bekommt.

Entstehungsmythologische Rolle der Aedra Bearbeiten

Sie stehen mehreren Theorien zu Folge in enger Verbindung zu Anu. In einer, sind Anu und sein Gegenstück Padomay zwei verschiedene Entitäten, die sich im ewigen Kampf befinden, aus dem die Aedra und die Daedra entstanden ist. Einer anderen zufolge, sind Anu und Padomay, welcher auch als Sithis bekannt ist, Räume, in denen das Reich des Vergessens, beziehungsweise Aetherius integriert sind.

Sie sind allgemein als Erschaffer der Sterblichen bekannt.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki