FANDOM


Ahzidal (späte Merethische Ära4Ä 201) war ein Nord, der vor langer Zeit lebte und eine unglaublich große Begabung für Magie hatte. Sein Name ist in der Drachensprache und bedeutet so viel wie "Bitterer Vernichter".

Geschichte Bearbeiten

Ahzidal lebte einst in Saarthal, wo er geboren wurde. Schon als er noch ein Junge war erkannten seine Lehrmeister sein gewaltiges Potenzial zum Beherrschen der magischen Künste. Mit steigendem Alter stiegen seine Fähigkeiten und als er letztlich zu einem Mann herangewachsen war, gab es nichts, das er in der gewaltigen Stadt noch lernen hätte können. Deshalb ging er zu den Elfen.

Nach drei lehrreichen Jahren kehrte er zurück zu seiner Heimat und fand diese durch elfische Hand vernichtet vor. Ahzidal schwor sich, sich zu rächen. Er war bei vielen Elfen, Dwemern, Falmern, Chimern und sogar bei den Ayleiden. Seine arkanen Fertigkeiten übertrafen fast jeden, der zu dieser Zeit lebte.

Als Ysgramor und dessen Gefährten schließlich von Atmora nach Himmelsrand kamen, ging er in die Dienste von ihnen und verzauberte die Klingen der Krieger; so war es Ahzidal, der dem legendären Wuuthrad seinen Effekt gab. Die Elfen sind so schließlich besiegt worden.

Sein Wissensdurst war jedoch weiterhin nicht gestillt. Er beherrschte schließlich alles über die elfischen Geheimnisse. Letztendlich entschied er sich dazu, ein Drachenpriester zu werden, doch auch das erschien ihn als unzureichend. Er wandte sich deshalb den Ebenen des Reichs des Vergessens zu, was ihm jedoch nicht nur Wissen, sondern auch Wahnsinn einherbrachte.

Sein späterer Verbleib war unbekannt, denn er wurde von keiner Seele mehr gesehen. Die Skaal waren davon überzeugt, dass Ahzidal zu ihnen auf Solstheim geflohen waren; womit sie richtig lagen. Denn der mächtige Drachenpriester wurde letztendlich im nunmehr verschütteten Kolbjornhügelgrab eingeschlossen.


Achtung Spoiler! Der folgende Abschnitt könnte wesentliche Handlungselemente vorwegnehmen!



Im Jahr 4Ä 201 jedoch, als das letzte Drachenblut und das erste zugleich auf Tamriel wandelten, war ein dunmerischer Mann namens Ralis Sedarys nahezu davon besessen, Ahzidals Relikte zu finden. Er heuerte dafür einen Abenteurer an, der ihm bein Finanzieren half. Doch so nah bei Ahzidal konnte dieser den Geist von Sedarys verwirren und ihn so dazu bringen, die Bergarbeiter zu ermorden, sodass der uralte Drachenpriester ihre Energie in sich aufnehmen konnte.

Letztendlich beschwörte Sedarys Ahzidal. Daraufhin entbrannte ein Kampf zwischen dem Abenteurer und dem Drachenpriester, welchen letzterer unterlag.

Interaktionen Bearbeiten

Ausgrabungsarbeiten Bearbeiten

In The Elder Scrolls V: Dragonborn kann man durch die Nebenquest Ausgrabungsarbeiten seine komplette Rüstung sowie letztlich ihn selbst und seine Maske finden. Seine Rüstung besteht aus einer kompletten Nordrüstung sowie Ringen und einem Helm.

Die Rüstung unterscheidet sich lediglich durch ihre einzigartigen Namen und Verzauberung von einer normalen Nordrüstung, der Wert der Rüstung hängt von der Stufe des Spielers ab.

Quests Bearbeiten

Verweise Bearbeiten

Eine Diskussion beginnen Diskussionen über Ahzidal

  • Ahzidal

    2 Nachrichten
    • Die in der Sektion "Interaktion" erwähnte Halskette gibt es nicht. Die Auflist…
    • Stimmt! Danke. :)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.