FANDOM


Angarvunde ist eine alte Nord-Ruine im Fürstentum Rift in The Elder Scrolls V: Skyrim.

BeschreibungBearbeiten

Angarvunde liegt nordwestlich von Avanchnzel am Gebirgsrand. Vor dem höhlenartigen Eingang findet man ein kleines, verlassenes Lager, auf dessen Tisch Medresis Notizen und Ein Tanz im Feuer, Band VII, Lehrbuch für Redekunst, liegen.

Betritt man die Ruine, führt zunächst ein enger Weg nach Südwesten. Kurz darauf trifft man auf Medresi Dran, die den Spieler um Hilfe bittet und somit eine sonstige Quest vergibt.

Man kommt in einen kleinen Raum mit vielen, hauptsächlich zerbrochenen Urnen. In der sich anschließenden Hauptkammer befinden sich drei Draugr, für gewöhnlich zwei Todesfürsten und eine Geißel. Hat man diese getötet, begibt sich Medresi Dran in die Kammer und stellt fest, dass der Schatz hinter zwei Fallgittern liegt. Zudem gibt es dort zwei verschlossene Türen, für die sie jedoch den Schlüssel besitzt. Nun hat man die Wahl zwischen zwei Wegen: Die südöstliche Tür führt in die Katakomben von Angarvunde, die nordwestliche hingegen in die Ruinen. Der Spieler muss sich durch beide hindurchkämpfen, um die zwei Fallgitter mit Hebeln zu öffnen.

Ist der Gang endlich frei, sollte man kurz warten, denn die habgierige Medresi rennt auf den scheinbaren Schatz zu, direkt in eine Falle. Eine Plattform tötet sie und offenbart nebenbei eine geheime Treppe, die in einen kurzen Gang und zu einer großen Truhe und einer Wortwand führt. Darauf steht ein Wort des Schreis Tierfreundschaft.

Angarvunde: RuinenBearbeiten

Die Ruinen beginnen mit einem weiten Gang. Nachdem man einige Treppen hinuntergegangen ist, trifft man auf eine Druckplatte, die eine Falle aktiviert. Im folgenden Raum befindet sich ein Draugr. An den nordöstlichen und südwestlichen Seiten sind je ein geschlossenes Gitter, außerdem gibt es eine Eisentür, hinter der sich zwei Urnen verbergen. Auf einem Tisch liegt Vor den Zeitaltern der Menschheit, Lehrbuch für Illusion, dahinter steht eine Novizentruhe, die leicht zu übersehen ist. Richtung Nordwesten kommt man in eine große Kammer mit zwei Draugr. Folgt man der zerstörten Brücke im oberen Bereich, trifft der Spieler auf einen Sockel. Entfernt er den darauf liegenden Gegenstand, wird eine weitere Falle ausgelöst.

In einem Gang südwestlich der Kammer patrouilliert ein Draugr. Anschließend tritt man in den ersten kleinen Raum hinter dem Gitter, wo man einen Hebel umlegen kann, wodurch der Weg zu einer Novizentruhe, sowie in Richtung Nordosten frei wird. Der Spieler muss im Folgenden einige weitere Draugr bekämpfen; die aufgestellten Fallen eignen sich dazu sehr gut. Dabei kann er sich an einer Truhe bedienen, Septime und verschiedene Zaubertränke einsammeln. Am Ende tritt er durch eine Tür zurück nach Angarvunde.

Angarvunde: KatakombenBearbeiten

Nachdem der Spieler die Katakomben betreten hat, muss er eine Treppe zu einem Gang hinuntergehen. Dieser führt letztendlich zu einer weiteren Treppe, die sich spiralförmig hinabwindet, jedoch über dem Boden endet. Nachdem man von der letzten Stufe heruntergesprungen ist, betritt ein Draugr den Raum. Folgt man dem Weg Richtung Nordwesten und später Nordosten, kann man auf der linken Seite eine Treppe hinaufgehen und eine Truhe plündern, die durch eine Falle geschützt wird. Der Hauptgang biegt nach links (Nordwesten) ab und führt den Spieler nach einiger Zeit zu einer Novizentruhe; auf dem Weg dorthin warten jedoch viele Draugr.

Nachdem man anschließend einen großen Raum durchquert hat, befindet sich in der nächsten Kammer eine weitere Truhe, die auf der anderen Seite der Säule versteckt ist. Die nächsten beiden Treppen verbergen jeweils eine Druckplatte unter Wurzeln, die eine Pfeil-Falle auslösen. Es schließt sich ein bepflanzter Bereich an, wo man gegen zwei Draugr kämpfen muss, bevor man die nächsten Treppen zur Tür nach Angarvunde hinaufgeht. Unterwegs weckt der Spieler mehrere schlafende Draugr und kann auf einem Tisch das seltene Buch Die Mitgift des Todesalbs finden.

QuestsBearbeiten

  • Hierher kann der Spieler durch einen Brief eines Freundes beordert werden, um die Energiequelle des Grabes zu finden.
  • Im Grab trifft man zwangsläufig auf die Dunkelelfin Medresi Dran, die dem Spieler erzählt, dass sie Hilfe benötige, weil alle ihrer Ausgrabungshelfer vor den Draugr geflohen seien. Man kann sich ihr anschließen, dafür bietet sie dem Spieler die Teilhabe an dem Schatz des Grabes an, nach welchem sie suche.

GegenständeBearbeiten

TriviaBearbeiten

  • In der Kammer, in der Medresi von der Falle getötet wird, gibt es ein Easter Egg mit Bezug auf Herr der Ringe: Eine geöffnete Truhe mit einem zerbrochenen Schwert, einem Goldenen Ring, einer abgetrennten Hand und manchmal einem Goldbeutel. Es soll Narsil darstellen, das Schwert, mit dem Isildur den Ring der Macht von Saurons Hand schnitt.