FANDOM


Baurus ist ein Rothwardone in The Elder Scrolls IV: Oblivion.

HintergrundBearbeiten

Baurus ist eine Klinge und dient demnach dem aktuellen Kaiser Uriel Septim VII. als Leibwächter. Die Schuld für den Tod des Kaisers gab er sich zunächst selbst. Er ist ein treuer Krieger und stolz darauf, dem Kaiserblut zu dienen.

InteraktionenBearbeiten

Entkommt aus dem GefängnisBearbeiten

Im Jahre 3Ä 433 beschützt er den Kaiser während der Flucht durch die Katabomben der Kaiserstadt. Der Kaiser wurde jedoch, so wie seine Söhne, durch die damals noch unbekannte Mythische Morgenröte getötet. Baurus gab sich die Schuld für den Tod des Kaisers.

Liefert das Amulett abBearbeiten

Da der Kaiser dem Spieler das Amulett der Könige überreicht hat, um es zu Jauffre zu bringen, erklärt Baurus diesem, wie er dorthin finden kann, und auch weitere allgemeine Fragen.

Der Pfad der MorgenröteBearbeiten

Nach dem Tod des Kaisers versuchte er herauszufinden, wer die Mörder des Kaisers waren. Später wurde der Held von Kvatch zu ihm geschickt. Zu diesem Zeitpunkt war in er Luther Broads Pension und wurde von einem Mitglied der Mythischen Morgenröte verfolgt. Mit der Hilfe des Helden von Kvatch tötete er den Agenten und findet den ersten Band eines Buches der Mythischen Morgenröte, welches wichtig sein könnte.

Baurus schickte den Helden von Kvatch zu Tar-Meena, da er vermutete, dass sie etwas über die Mythische Morgenröte wusste. Er wartete währenddessen in Luther Broads Pension, bis der Held etwas herausgefunden hat.

Tar-Meena gibt dem Helden daraufhin den zweiten Band und dank ihren Informationen hat der Held auch schnell den dritten Band und Informationen über den Fundort des vierten: Die Abwasserkanäle. Daraufhin stößt Baurus zu ihm und führt ihn zu dem Versammlungsplatz der Mythischen Morgenröte  in die Abwasserkanäle.

Es kann sein, dass Baurus bei dem Versuch des Erlangen vom vierten Band stirbt. Sollte er dies aber nicht tun, kehrt er in den Wolkenherrscher-Tempel zurück und ist von nun an der Leibwächter von Martin Septim, wahrscheinlich, um sein Versagen bei Uriel Septim wiedergutzumachen. Außerdem lehrt er dem Helden von Kvatch zum Dank für dessen Hilfe einige Kampftechniken.

Großes TorBearbeiten

Falls Baurus den Versuch des Erlangen von dem vierten Band überlebt hat, kämpft er außerdem mit, als das Große Tor vor Bruma geöffnet werden soll, wo es wieder sein kann, dass er verstirbt. Falls er aber überlebt, kann der Held von Kvatch ihn von nun an im Wolkenherrscher-Tempel antreffen.

Drachenfeuer entzündenBearbeiten

Baurus ist außerdem an der Schlacht in der Kaiserstadt beteiligt. Dort versucht er, Martin Septim am Leben zu erhalten. Dort sieht er Mehrunes Dagon, als er versucht, Martin zum Tempel des Einen zu eskortieren. Er sah zu, wie ein Feuerdrache erschien und Mehrunes Dagon zurück in seine Oblivion-Ebene Totenländer verbannte. Kurze Zeit später erfährt er, dass dies Martin war, der sein Leben gab, um Dagon und dessen Invasion zu stoppen.

Baurus ist froh, Martin gedient zu haben, und nennt ihn einen der größten und besten Kaiser, den die Klingen je gedient hatten. Er gratuliert außerdem den Helden von Kvatch, welcher zum Champion von Cyrodiil ernannt wurde. Dann kehrt er zum Wolkenherrscher-Tempel zurück, wo er nun auch bleibt.

QuestsBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.