Fandom

Elder Scrolls Wiki

Der Prophet Arden-Sul

9.641Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Der Prophet Arden-Sul ist ein Buch in The Elder Scrolls IV: Shivering Isles.

Fundorte Bearbeiten

Inhalt Bearbeiten

Der Prophet Arden-Sul

Band II

Das Sacellum


Wenn man auf die Stadtmauern von Neu-Sheoth zugeht, wird der Blick automatisch von einem atemberaubenden Blickfang angezogen: eine mystische Flamme schlägt hoch aus einem einfachen Turm, der von einem runden Gebäude aufragt. Für manche ist die Flamme ein Zeichen von Stärke und Führung, für andere ist sie die Verhöhnung ihres Glaubens. Sie ist der Mittelpunkt eines sehr interessanten Konflikts: zwei Seiten derselben Münze, die um die Gunst ihres Gottes konkurrieren. Es ist ein unauffälliges Gebäude mit einer sehr bemerkenswerten Vergangenheit. Es ist das Sacellum von Arden-Sul.

Obwohl das Sacellum selbst schon zu Arden-Suls Lebzeiten existierte, streiten sich die Bürger von Mania und Dementia heftig um seine Geschichte. Die Bewohner Manias glauben, dass genau an dieser Stelle vor der Gründung Neu-Sheoths Arden-Sul von der Großen Erleuchtung heimgesucht wurde und erblindete. Die Bewohner Dementias meinen, dass das Sacellum der Ort war, an dem Arden-Sul die Hundert-Tage-Folter überstand. Es waren aber nicht diese Ereignisse (deren Wahrheitsgehalt umstritten ist) im Leben Arden-Suls, durch die das Sacellum mit dem Namen des Propheten in Verbindung gebracht wird, sondern vielmehr sein Tod.

Auch darüber sind sich die Bewohner Manias und Dementias uneins. Die Mania-Version der Geschichte von Arden-Suls Tod beginnt mit einer Nacht maßloser Prasserei im Sacellum. Grünstaub und Alkohol flossen in Strömen. Arden-Sul und seine 213 Jünger veranstalteten eine wahre Orgie der Lustbarkeit und des übermäßigen Genusses. Es war eine Nacht voller Gesang, Tanz und Unzucht. Als die Feierlichkeiten immer wilder wurden und das Ereignis seinen berauschenden Höhepunkt erreicht hatte, fielen Arden-Suls Jünger einer nach dem anderen zu Boden -- der Lebenssaft floss aus ihren Körpern, bis der gesamte Boden blutrot war. Die Ausschweifungen hatten ihren Tribut gefordert und ihre Herzen platzen lassen. Obwohl die Einzelheiten unklar sind, heißt es, Arden-Sul sei als letzter gestorben -- mit einem strahlenden Lächeln reiner Glückseligkeit.

Die Bewohner von Dementia erzählen eine völlig andere Geschichte vom Ableben Arden-Suls. Aus Angst, einer seiner Jünger könnte ihn eines Tages verraten und ihm einen Dolch in den Rücken stoßen, suchte Arden-Sul eine Methode, um tief in die Seele eines Menschen vorzudringen und dessen wahre Gefühle zu lesen. Nach langer Suche entdeckte er die Geheimnisse der Viszeromantik, der Wissenschaft des Wahrsagens durch Betrachten der Eingeweide anderer. Mit diesem Wissen gerüstet versammelte er seine Anhänger im Sacellum. Nachdem sie den Wein getrunken hatten, den Arden-Sul ihnen gereicht hatte, waren sie plötzlich wie gelähmt... zwar bei Bewusstsein, aber unfähig, sich zu bewegen. Anschließend schnitt Arden-Sul einem nach dem anderen das noch schlagende Herz aus der Brust und las in ihrem Lebensblut. Alle 213 Herzen riss er heraus, aber den Verräter hatte er noch immer nicht gefunden. Wutentbrannt riss er sich die Brust auf und entnahm sein eigenes Herz. Es wird berichtet, dass Arden-Sul kurz bevor sein Lebenslicht erlosch, die zynische Wahrheit erblickte: Der Verräter war er, vorherbestimmt sich selbst zu töten.

Ob man eine dieser beiden Geschichten für wahr hält oder nicht, ist nicht von Bedeutung. Tatsache ist, dass das Sacellum ein bedeutender Ort und der Sterbeort eines hoch angesehenen Propheten ist. Bis zum heutigen Tag teilen sich die Bewohner Manias und Dementias dieses Gebäude. Und abhängig von Sheogoraths Laune hat immer eine der beiden Gruppen die Vorherrschaft.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki