FANDOM


Der gezogene Giftzahn ist eine Quest in The Elder Scrolls Online.

HintergrundBearbeiten

Quotebg
„Ich habe die uralten argonischen Ruinen mit nur einem Giftzahn von Sithis verlassen. Laut Schaut-unter-Steine herrscht bei den Renrijra-Piraten große Aufregung. Sie könnten die Wirkung des anderen Giftzahns zu spüren bekommen haben.“
―Questtagebuch

KomplettlösungBearbeiten

BeginnBearbeiten

Schaut-unter-Steine vermutet, dass die Renrijra-Piraten den fehlenden Giftzahn von Sithis an sich brachten und hält einen Tumult auf dem Piratenschiff für dessen Wirken. Während Schaut-unter-Steine nun den bereits gesicherten Giftzahn zu seinem Lager bringt, soll man Kapitän Nahrevii den Giftzahn abnehmen.

Kapitän NahreviiBearbeiten

Vor dem Schiff, der "Die Verkrampften Kiefer" laufen einige Piraten herum, die einen daran hindern wollen, das Schiff zu betreten. Auf dem Schiff muss man in einer Kabine in der Frontseite aus einer Kassette den Schlüssel für den Laderaum bergen. Im brennenden Laderaum trifft man Kapitän Nahrevii an, besessen von dem Giftzahn Sithis', die einen sogleich angreift und nach ihrer Schwester ruft.

Im Kampf verwendet die Kapitänin nur den Dolch und beschwört Knochenkolosse, erzeugt großflächige Schadensfelder und schießt mit Zaubern. Ist sie bezwungen, nimmt man den Giftzahn an sich und geht zurück zu Schaut-unter-Steine und Barvyn, falls man ihn leben lassen hat.

SchattenschuppenBearbeiten

Schaut-unter-Steine, beunruhigt dadurch, dass die Giftzähne einem nichts anhaben, was an der entfernten Seele des Protagonisten, den man spielt, liegt, übergibt einem auch den ersten Giftzahn. Gleich darauf erscheinen aus dem Nichts einige Schattenschuppen. Eine von ihnen namens Sharava fordert die Giftzähne im Namen der Mutter der Nacht, an die die Zähne ein Geschenk sein seien, was sie auch zu ihrem Geburtsrecht mache.

Man kann sich nun entscheiden, ob man die Zähne den Schattenschuppen oder Schaut-unter-Steine übergibt. Übergibt man sie Sharava, bedankt sie sich und schenkt einem eine ihrer Waffen, die den Zähnen nachempfunden sind. Somit ist die Quest beendet und man erhält den Verfluchten Zahn von Sithis und Gold.

Aspekt von SithisBearbeiten

Gibt man die Zähne jedoch Schaut-unter-Steine, erscheint ein Aspekt von Sithis in Gestalt einer geisterhaften roten Riesenschlange, und nimmt einen der Giftzähne an sich, während er den anderen einem selbst überlässt. Er verabschiedet sich mit den Worten, einen eines Tages wiederzutreffen und die Schattenschuppen beugen sich seinem Wort. Nun spricht man noch einmal mit Schaut-unter-Steine und erhält Gold und ebenfalls einen Verfluchten Zahn von Sithis, womit die Quest beendet ist.

DialogeBearbeiten

Der fehlende GiftzahnBearbeiten

Schaut-unter-Steine:
Die Piraten müssen in die Ruinen gelangt sein. Diese Tür zu der Xanmeer ist nicht versiegelt.

Ich könnte wetten, dass der Tumult, den ich auf dem Piratenschiff gehört habe, durch den fehlenden Giftzahn ausgelöst wurde.

Spieler:
Es würde mich nicht überraschen, wenn er auf sie die gleiche Wirkung zeigt wie auf Barvyn.

Schaut-unter-Steine:
Ich habe gehört, wie Piraten Kapitän Nahrevii um Gnade angefleht haben. Dann folgten Schreie. Das ist die Wirkung des anderen Giftzahns im Einsatz.

Ich werde den ersten Giftzahn von Sithis zu unserem Ausweichlager bringen. Es ist nicht weit von hier. Schafft den anderen Giftzahn von den Piraten fort und trefft mich dann dort.

Spieler:
Ich werde diesen Giftzahn holen.

Schaut-unter-Steine:
Den Schreien zufolge, ist Kapitän Nahrevii unter Deck. Passt auf Euch auf. Wir wissen nicht, wie lange die Piraten diesen Giftzahn hatten. Sie könnten verrückter als die Wamasu sein.
















Schaut-unter-Steine und der Spieler[src]

Kapitän NahreviiBearbeiten

Quotebg
„... ist Wahnsinn! Ihr braucht dieses Schiff! Ihr braucht uns!“
Erster Maat
Quotebg
„Meine Schwester! Wo ist sie? Egal, Sithis wird uns zur rechten Zeit zusammenbringen.“
Kapitän Nahrevii

Treffen am LagerBearbeiten

Quotebg
„Es tut mir leid, was in den Ruinen geschehen ist. Vielen Dank, dass ihr mich vor dem Giftzahn von Sithis gerettet habt.

Ich hoffe, Ihr habt mehr Glück damit als ich.“
Barvyn
Schaut-unter-Steine:
Ihr habt überlebt! Der Hist führt Euch wahrlich. Aber wart Ihr auch erfolgreich?

Spieler:
Ich habe den zweiten Giftzahn von Sithis gefunden.

Schaut-unter-Steine:
Ich danke Euch, wie es alle Argonier tun sollten. Es wäre besser gewesen, die Giftzähne wären für immer vergraben geblieben, aber da dem nun einmal nicht so ist, müssen wir sie sicher verwahren.

Bisher seid Ihr als Einziger von ihrer Wirkung unberührt geblieben.

Spieler:
Woran liegt das?

Schaut-unter-Steine:
Ich bin mir nicht sicher. Das macht mir zwar Sorgen, aber noch schlimmer wäre, wenn die Giftzähne in die falschen Hände fallen.

Hier, nehmt den ersten Giftzahn, während ich überlege, was wir mit ihnen machen sollen machen sollen.

Spieler:
In Ordnung. Ich hoffe, ich bleibe gegen ihre Wirkung immun.















Schaut-unter-Steine und der Spieler[src]

SchattenschuppenBearbeiten

Quotebg
„Halt! Keine Bewegung, oder ich strecke Euch nieder!“
Sharava
Quotebg
„Was geht hier vor sich? Schattenschuppen, hier? Nein, das kann nicht sein!“
Schaut-unter-Steine
Quotebg
Schattenschuppen ... die sorgen nur für Ärger. Seid vorsichtig!“
Barvyn
Sharava:
Halt! Ihr wisst nicht, was Ihr tut. Diese Relikte gehören der Mutter der Nacht.

Wir haben ihre Ausstrahlung gespürt, als Ihr sie von ihrem Ruheplatz entfernt habt, Dieb. Gebt sie mir oder bezahlt den Preis.

Spieler:
Wer seid Ihr?

Sharava:
Sharava von den Schattenschuppen. Die Giftzähne von Sithis dürfen nicht in die Hände der Unwissenden fallen.

Übergebt sie mir oder stellt Euch dem Zorn der Mutter der Nacht!

Spieler:
Wer ist die Mutter der Nacht?

Sharava:
Ihr wisst es nicht, und habt Ihr doch die Giftzähne geborgen?

Die Mutter der Nacht ist die Braut von Sithis, und beide lauschen dem Schwarzen Sakrament. Sie haben die Macht über Leben und Tod. Widersetzt Euch uns nicht, denn wir handeln in ihrem Namen.

Spieler:
Und sie will die Giftzähne?

Sharava:
Die Giftzähne sind ein Geschenk des Dunklen Gemahls an die Mutter der Nacht. Sithis gab sie ihr, und unsere Waffen sind ihnen nachempfunden. Wenn dies tatsächlich die ursprünglichen Giftzähne sind, dann sind sie wahrlich mächtige und schreckliche Artefakte.

Und sie gehören den Schattenschuppen.

Spieler:
Warum sollte ich die Giftzähne nicht behalten? Ich habe sie geborgen.

Sharava:
Die Giftzähne sind ein mächtiges Relikt aus einem anderen Zeitalter. Sie würden Eure Seele verschlingen. Ich bin überrascht, dass sie es noch nicht getan haben. Nur in unseren Händen sind sie sicher.

Und wenn das als Grund nicht ausreicht: Wenn Ihr sie behaltet, werden wir Euch töten. Entscheidet Euch.












Sharava und der Spieler[src]
Quotebg
Sie will den Giftzahn? Ich sage, gebt ihn ihr! Er wird ihr das antun, was er mir angetan hat.

Vielleicht war das keine so gute Idee.“
Barvyn

EntscheidungenBearbeiten

Giftzähne an die SchattenschuppenBearbeiten

Sharava:
Hintergeht die Schattenschuppen nicht. Unser Einflussgebiet ist groß und unser Erinnerungsvermögen sogar noch größer.

Spieler:
Ich habe gesehen, was die Giftzähne Leuten antun. Warum seid Ihr irgendwie anders?

Sharava:
Die Giftzähne sind unser Geburtsrecht! Sie sind gefährlich, ja, aber die Mutter der Nacht wird uns vor ihrem schlimmsten Einfluss bewahren.

Und wenn sie mich überwältigen, werden die anderen Schattenschuppen nicht zögern, mich zum Hist zurückzuschicken.

Spieler:
Ihr habt mich überzeugt. Nehmt die Giftzähne.

Sharava:
Ihr seid weise. Ich verstehe jetzt, warum Ihr es wart, dem es bestimmt war, die Giftzähne zu bergen. Gebt sie mir. Ich schwöre, dass wir sie sicher verwahren werden.

Spieler:
Hier, bitte sehr.

Sharava:
Wir werden die Giftzähne sicher verwahren, genau wie Euren Freund hier. Die Schattenschuppen werden ihn für das, was getan hat, ehren.

Für Euch habe ich ein Geschenk. Dies ist eine der Waffen, von denen ich gesprochen habe, gefertigt nach dem Vorbild der Giftzähne. Mögt ihr sie wohl führen.














Sharava und der Spieler[src]

Giftzähne an Schaut-unter-SteineBearbeiten

Sharava:
Hintergeht die Schattenschuppen nicht. Unser Einflussgebiet ist groß und unser Erinnerungsvermögen sogar noch größer.

Spieler:
Ich habe gesehen, was die Giftzähne Leuten antun. Warum seid Ihr irgendwie anders?

Sharava:
Die Giftzähne sind unser Geburtsrecht! Sie sind gefährlich, ja, aber die Mutter der Nacht wird uns vor ihrem schlimmsten Einfluss bewahren.

Und wenn sie mich überwältigen, werden die anderen Schattenschuppen nicht zögern, mich zum Hist zurückzuschicken.

Spieler:
Ich muss mit Schaut-unter-Steine sprechen, bevor ich mich entscheide.

















Sharava und der Spieler[src]
Schaut-unter-Steine:
Die Schattenschuppen wollen die Giftzähne von Sithis. Es gibt so viele von ihnen!

Aber sie sind gefährlich. Die Giftzähne in den Händen von Assassinen? Ich kann mir nichts Schlimmeres vorstellen.

Spieler:
Wir haben gesehen, was die Giftzähne Leuten antun. Werden die Schattenschuppen sie kontrollieren können?

Schaut-unter-Steine:
Ich weiß es nicht. Aber selbst wenn sie es könnten, was dann?

Die Schattenschuppen durchlaufen schon in jungen Jahren eine harte geistige, körperliche und seelische Ausbildung. Vielleicht können sie die Giftzähne sicher verwahren, aber würde sie das nicht zu mächtig machen?

Spieler:
Ich werde die Giftzähne nicht den Schattenschuppen aushändigen. Behaltet sie. Ich werde Euch beschützen.

Schaut-unter-Steine:
In Ordnung. Es ist sehr wahrscheinlich, dass wir hier beide sterben werden, aber Ihr habt heute schon einmal ein Wunder bewirkt. Vielleicht übersteigt das Aufhalten einer Gruppe von Schattenschuppen doch nicht Eure Möglichkeiten.

Gebt mir die Giftzähne.

Spieler:
Hier, nehmt sie.















Schaut-unter-Steine und der Spieler[src]
Aspekt von Sithis:
Niederes Wesen ... Ihr habt eine Leere in Euch. Das finde ich faszinierend.

Spieler:
Seid Ihr der Gott Sithis?

Aspekt von Sithis:
Ha! Mir einen Namen geben zu wollen, ist in etwa so, als versuchte man, das Chaos mit den Händen zu fassen, Sterblicher.

Wenn es Euch dabei hilft, bei Verstand zu bleiben, dann betrachtet mich als winzigen Teil von Sithis ... ein Fünkchen Intellekt und Wille in dieser schattenhaften Gestalt.

Spieler:
Was kann ich für Euch tun?

Aspekt von Sithis:
Höflichkeit ohne Unterwürfigkeit! Eine angenehme Abwechslung. Ihr würdet sicher eine gute Schattenschuppe abgeben.

Sterblicher, Ihr habt schon genug für mich getan. Die Giftzähne haben viel zu lange geruht. Sie sollten wieder in der Welt sein.

Spieler:
Wollt Ihr, dass ich sie den Schattenschuppen gebe?

Aspekt von Sithis:
Warum? Sie sind doch bereits die besten Streiter der Mutter der Nacht. Nein, überlasst ihnen ihre eigenen Werkzeuge.

Ihr habt die Giftzähne erweckt. Ihr dürft den einen führen, während ich den anderen behalte. Euer Freund hat mein Geschenk. Nehmt es und führt es nach Belieben. Eines Tages werde ich Euch wiedertreffen, Sterblicher.

Spieler:
Habt Dank.













Aspekt von Sithis und der Spieler[src]
Quotebg
„Ihr habt mehr Mumm als ich.“
Barvyn
Schaut-unter-Steine:
Ich kann nicht glauben, dass wir das überlebt haben! Ihr habt die richtige Entscheidung getroffen, denke ich. Alles andere wäre eine Katastrophe gewesen.

Spieler:
Was machen wir jetzt?

Schaut-unter-Steine:
Ich weiß nicht, was Ihr so vorhabt, aber ich brauche erst einmal ordentlich Ruhe. Ich breche in den nächsten paar Tagen zum Brutsumpf auf.

Ihr habt eine neue Waffe, die Ihr ausprobieren müsst, denke ich. Ich wünsche Euch Glück und ein langes Leben!


















Schaut-unter-Steine und der Spieler[src]
Quotebg
„Mein Verstand rotiert wegen all dem, was wir hier geschafft haben. Ich kann es kaum erwarten, wieder zum Brutsumpf zurückzukehren und die Geschichten Eurer Heldentaten zu erzählen.“
Schaut-unter-Steine
Quotebg
„Dann haben wir im Brutsumpf etwas zu erzählen. Ich hoffe, wir sehen Euch dort.“
Barvyn