FANDOM


Die Rückkehr der Wolfskönigin ist eine Nebenquest in The Elder Scrolls V: Skyrim.

ZieleBearbeiten

KomplettlösungBearbeiten

Nachdem man einen Brief von Falk Feuerbart erhielt, reist man schnell nach Einsamkeit und geht in den Blauen Palast, um mit ihm zu sprechen. Dieser sagt, dass vor kurzem einige Untote ein Loch in den Tempel der Göttlichen gehauen haben. Daraufhin muss man mit Styrr sprechen.

Dieser sagt, dass man Potemas Überreste zu ihm bringen soll, damit er sie reinigen kann, da sie dahintersteckt. Also geht man in die Katakomben und kämpft gegen viele Arten von Untoten. Potema scheint von einem beeindruckt zu sein und meint, dass sie einen, wenn alles vorbei ist, wiederbeleben und verwenden wird.

Doch man durchkreuzt ihre Pläne, indem man ihren Geist besiegt und Styrr den Schädel bringt. Falk ist einem unglaublich dankbar und gibt einem Gold und den Schild von Einsamkeit.

BugsBearbeiten



Achtung Spoiler! Der folgende Abschnitt könnte wesentliche Handlungselemente vorwegnehmen!



In den Katakomben wird der Spieler mehrfach mit Gittertüren in rotierenden Scheiben konfrontiert, die sich kurz öffnen, wenn die Tür mit der Türöffnung ausgerichtet ist und deren Rotation mit Schaltern kontrolliert und angehalten werden kann. Die Idee dahinter ist offenbar, die Scheiben so anzuhalten, dass die Türen offen stehen bleiben.

Wird ein Spielstand geladen, so wird der Zustand der Türscheiben (angehalten, rechtsdrehend, linksdrehend) mitgeladen, nicht aber die Position der Scheiben, deren Startposition unglücklicherweise nicht die offene Position ist. Hält nun der Spieler die Scheiben in offenem Zustand an und läd anschließend ein Safegame bei dem er sich hinter den Scheiben befindet, so ist er dahinter gefangen.

Eine mögliche Abhilfe ist einfach durchzulaufen und die Türen in Rotation zu belassen.