FANDOM


Die Wolfsschädelhöhle ist eine Nebenquest in The Elder Scrolls V: Skyrim.

HintergrundBearbeiten

In Einsamkeit hört man, dass Varnius Junius aus Drachenbrügge mit einem besorgten Gesichtsausdruck in Richtung des Blauen Palasts eilte.

ZieleBearbeiten

  • Säubere die Wolfsschädelhöhle.
  • Sprich mit Falk Feuerbart.

KomplettlösungBearbeiten

Wenn man den Blauen Palast betritt, findet ein Gericht statt, bei welchem Junius seine Bedenken zur Wolfsschädelhöhle ausspricht. Er meint, Elisif die Liebreizende sollte Truppen dorthin schicken, da seltsame Geräusche und Lichter aus der Höhle kommen.

Elisif will eine Armee aussenden, doch Sybille Stentor meint, dass dies zu übertrieben sei. Falk Feuerbart schlägt eine gemäßigtere Reaktion vor. Elisif stimmt zu und sendet ein paar Wachen nach Drachenbrügge.

Man spricht also mit Falk Feuerbart, welcher erklärt, dass er eigentlich nicht vor hatte, jemanden in die Höhle zu schicken. Er schickt jedoch das Drachenblut los, da es fragte.

Im Grunde kann man die Höhle jedoch auch einfach auf eigener Faust erkunden.

In der Höhle muss man sich durch viele Draugr und Skelette kämpfen. Auch einige Totenbeschwörer stellen sich dem Drachenblut in dem Weg. Sobald man bei den dortigen Türmen in den Wolfsschädelruinen ankommt, sieht man ein blaues Licht und hört die Worte der Totenbeschwörer:

Ritualmeister: Wolfskönigin! Höre unseren Ruf und erwache! Wir rufen Euch herbei, Potema!
Totenbeschwörer: Wir rufen Euch herbei, Potema!
Ritualmeister: Lange schlieft Ihr den traumlosen Schlaf des Todes, Potema. Doch jetzt nicht mehr. Hört uns, Wolfskönigin! Wir rufen Euch herbei!
Totenbeschwörer: Wir rufen Euch herbei, Potema!
Potema: Ja! Ja! Bringt mich zurück in dieses Reich!
Ritualmeister: Wie unsere Worte rufen, bindet Euch das Blut der Unschuldigen Wolfskönigin!
Totenbeschwörer: Mit Worten gerufen. Durch Blut gebunden.
Potema: Was! Was tut Ihr da? Ihr Dummköpfe! Ihr könnt mich nicht Euren Willen unterwerfen!
Totenbeschwörer: Mit Worten gerufen. Durch Blut gebunden.
Potema: Ihr Ameisen habt nicht die Macht, mich zu binden!

Das hört man den Weg nach oben, bis schließlich der Ritualmeister erkennt, dass es einen Eindringling gibt: das Drachenblut. Dann kämpft man sich nach oben, wobei der Ritualmeister befiehlt, das Drachenblut aufzuhalten.

Oben angekommen sieht man, wie die Totenbeschwörer dastehen, um Potema Septim zu binden. Man tötet alle und sobald der Ritualmeister tot ist, verschwindet das blaue Licht. Dann geht man zu Falk Feuerbart.

Feuerbart ist sehr überrascht und dem Drachenblut sehr dankbar, dass es die Totenbeschwörer davon abgehalten hat, Potema wiederzubeleben. Zum Dank erhält man einige Septime.