FANDOM


Ertränkter Kummer[1] ist eine Nebenquest in The Elder Scrolls V: Skyrim.

KomplettlösungBearbeiten

Dagur erzählt dem Spieler, dass Ranmir nicht immer so eine traurig anzusehende Säuferperson war. Er trinkt erst, seit seine Geliebte, Isabelle Rolaine, verschwunden ist, da er glaubt, sie sei durchgebrannt. Dagur bittet den Spieler, herauszufinden, was mit Isabelle geschehen ist, damit Ranmir nicht mehr so beklagenswert ist.

Ranmir selbst gibt keine Auskunft, doch Haran erzählt mehr: Ranmir erklärt, dass sein Leben schrecklich ist, da Isabelle ihn mit einem Dieb namens Vex in Rifton betrogen hätte.

Man geht also nach Rifton und spricht dort mit Vex in der Zersplitterten Flasche. Diese erklärt, dass Isabelle bei ihr war, und gefragt hat, wo sie etwas Wertvolles finden könne. Vex erklärte ihr, dass dies zu gefährlich sei, doch als sie nicht nachgab, meinte Vex, dass es in der Höhle am Hobswasserfall Beute gäbe.

In der Höhle findet man nahe am Eingang die Leiche von Isabelle, bei welcher ein Brief an Ranmir aufgefunden werden kann, den man als Beweisstück behalten muss.

Mit dem Brief im Gepäck reist man zurück zum Frostigen Feuer. Man gibt Ranmir den Brief und er weiß die Intentionen seiner Geliebten. Für die Quest gibt es keine Belohnung.

BugsBearbeiten

  • Der Questname wird nicht angezeigt.
    • PC: wurde durch inoffiziellen Patch 1.2 gelöst. Auf Konsole bleibt der Fehler jedoch bestehen.

ReferenzenBearbeiten

  1. Der Name wurde frei aus dem Englischen übersetzt, da der richtige Questname nicht bekannt ist.