Fandom

Elder Scrolls Wiki

Für meine Götter und den Kaiser

9.644Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Für meine Götter und den Kaiser ist ein Buch in The Elder Scrolls III: Morrowind.

Fundorte Bearbeiten

Inhalt Bearbeiten

Für meine Götter und den Kaiser

Ein Handbuch zum

Kaiserlichen Kult


Was ist der Kaiserliche Kult?

Der missionarische Arm des großen Glaubens, der Kaiserliche Kult, bringt göttliche Inspiration und Trost in die entfernten Provinzen des Kaiserreiches. Der Kult besteht in der Anbetung der Neun Götter: dem Kult der Aedra Akatosh, Dibella, Arkay, Zenithar, Mara, Stendarr, Kynareth und Julianos, sowie dem Taloskult, der Verehrung des göttlichen Gott-Helden Tiber Septim, Gründer und Gönner des Kaiserreiches. Priester des kaiserlichen Kults erweisen all diesen Göttern Anbetung und Dienst in den kaiserlichen Schreinen in Vvardenfell. 

Was ist das tugendhafte Leben? 

Unsere Lehren sind einfach. Wir erkennen die Göttlichkeit der Neun Götter an: Akatosh, Dibella, Arkay, Zenithar, Mara, Stendarr, Kynareth, Julianos und Tiber Septim. Wir predigen die Neun Tugenden: Demut, Erleuchtung, Ehrfurcht, Arbeit, Mitleid, Gerechtigkeit, Ehrgeiz, Gelehrsamkeit und Höflichkeit. Unser Kaiser ist der Beschützer des Glaubens, und das Kaiserreich ist die weltliche Verwirklichung des Göttlichen Plans. Wir geloben Hilfe und Trost für alle Not leidenden Bürger und dienen dem Kaiser und dem Kaiserreich nach seinem Willen. 

Der kaiserliche Kult sieht die Neun Götter als Vorbilder für ein gutes und tugendhaftes Leben. Jeder der Neun repräsentiert einen anderen Teil des Lebens und wie es gelebt werden sollte. Doch die einfachste Darlegung unserer Lehren ist - zu helfen und einander zu beschützen. Je stärker jemand ist, je reicher jemand ist, desto mehr hat er die Verantwortung, anderen zu helfen und sie zu beschützen. Die erste Pflicht besteht natürlich gegenüber den anderen Mitgliedern des kaiserlichen Kults. Doch danach sollte man jeder bedürftigen Person helfen und sie beschützen. 

Wir sagen auch: 'Wir schaden einander nicht'. Es ist verboten, ein anderes Mitglied des kaiserlichen Kults anzugreifen, und natürlich auch verboten, ein anderes Mitglied zu töten. Es ist verboten, ein anderes Mitglied zu bestehlen, sowohl durch offenen Diebstahl als auch durch verdeckten Taschendiebstahl. Es ist verboten, den privaten Besitz eines anderen Mitglieds unbefugt zu betreten. Brecht eine dieser Regeln, und Ihr werdet vom Kult ausgestoßen. 

Wie kann ich dem kaiserlichen Kult beitreten? 

Der kaiserliche Kult akzeptiert alle Bürger mit gutem Charakter und ernsthaftem Glauben. Wir bitten nur um ein einmaliges Pfand von 50 Draken, um uns in unserer guten Arbeit zu unterstützen. Danach entstehen Mitgliedern nur noch Kosten, wenn sie unsere Lebensenergie-, Heilungs- und Segnungs-Schreine benutzen - bescheidene Gebühren, die uns dabei helfen, die Wohltaten der Neun unter denen zu verbreiten, die weniger glücklich sind als wir. 

Jene, die dem kaiserlichen Kult in Vvardenfell beitreten möchten, werden von unseren Kult-Begrüßern willkommen geheißen: Ygfa in der Festung Pelagiad, Syloria Siruliulus in der Festung Buckfalter, Somutis Vunnis in der Mondfalter-Festung, Ruccia Conician in den Großen Ratskammern in Ebenherz oder Lalatia Varian in den kaiserlichen Kapellen in Ebenherz. 

Welche Anforderungen gibt es für den Aufstieg im kaiserlichen Kult? 

Suchende, die den Wunsch haben, im Dienst der Neun aufzusteigen, müssen ihre Zeit und ihre Mittel dem Dienst des Kults widmen und danach streben, ihre Eigenschaften und Fähigkeiten zu verbessern. Nur die Hervorragenden sind es wert, in die höheren Ränge des kaiserlichen Kults aufzusteigen. 

Um den Neun Göttern zu dienen und sie zu preisen, muss der Gläubige eine edle Persönlichkeit und einen starken Willen entwickeln. Schätzt die magischen Künste, besonders die Schulen der Wiederherstellung, der Mystik und der Beschwörung. Jene, die schwören, Blutvergießen zu vermeiden, das Schlachtfeld ohne Rüstung zu betreten und nur mit stumpfen Waffen zu kämpfen, sind besonders lobenswert. Kenntnisse in der Verzauberung und die Gabe der diplomatischen Rede sind andere Qualitäten, die wir an unseren Geweihten schätzen. 

Dienste des kaiserlichen Kults

Ihr könnt die Dienste des kaiserlichen Kults in der Festung Buckfalter, in der Mondfalter-Festung, in der Festung Pelagiad, in der Festung Gnisis, in der Wolfenhalle in Sadrith Mora, im Fremdenviertel in Vivec und in den kaiserlichen Kapellen in Ebenherz in Anspruch nehmen. Ihr könnt in der Wolfenhalllle, der Festung Buckfalter, der Mondfalter-Festung, den kaiserlichen Kapellen in Ebenherz, der Halle des Regenten in Caldera und dem Vorposten Ald Velothi ausgebildet werden. 

Viele Stätten des kaiserlichen Kults besitzen Heilungsaltäre. Wenn man an den Heilungsaltären des kaiserlichen Kults betet, so kann man einen Segen erhalten, der gewöhnliche und Pestkrankheiten heilt und auch Gift neutralisiert. Nicht-Mitglieder zahlen 25 Draken. Neue Mitglieder zahlen 10 Draken, wohingegen höherrangige Mitglieder den Segen gratis erhalten. Heilungsaltare stehen: im Fremdenviertel in Vivec, in der Wolfenhalle in Sadrith Mora, in der Festung Buckfalter, in der Mondfalter-Festung, in der Festung Pelagiad, in der Festung Gnisis und in den kaiserlichen Kapellen in Ebenherz. 

Möglichkeiten des Dienstes

Laienheiler sammeln Zutaten für Lebensenergie- und Heilungstränke und dienen den Kranken und Verwundeten in armen und abgelegenen Gemeinden. Es ist eine schwere und manchmal gefährliche Arbeit, doch der spirituelle Lohn ist hoch. Laienheiler benötigen nur die Fähigkeiten eines vorsichtigen Reisenden, da sie sich oft auf den Straßen und in der Wildnis befinden, um Kräuter und Zutaten für Tränke zu sammeln. Sie sollten Ärger vermeiden, wo immer es möglich ist, und müssen daher auch keine Meister in den Kriegskünsten sein. Wer sich dafür interessiert, sollte mit Synnolian Tunifus in den kaiserlichen Kapellen in Ebenherz sprechen.

Almosenpfleger sammeln Almosen von Mitgliedern und Freunden des Glaubens. Wir sind abhängig von Schenkungen, um die meisten unserer guten Taten finanzieren zu können. Almosenpfleger, die erfolgreich in der Beschaffung großzügiger Schenkungen sind, können in den Rängen des Dienstes des kaiserlichen Kults aufsteigen. Almosenpfleger müssen in Städte und Dörfer reisen und sollten geübt in Feilschen und Überredungskunst sein. Almosenpfleger mit eigenem Reichtum können dem Kult noch besser dienen. Wer sich dafür interessiert, sollte mit Iulus Truptor in den kaiserlichen Kapellen in Ebenherz sprechen. 

Ein Schreinwächter hilft, die Ordnung an den Schreinen aufrecht zu halten, befördert Nachrichten und Pakete und eskortiert manchmal Priester und Laiendiener bei gefährlichen Missionen. Dieser gelegentliche Dienst ist ideal für kühne, freigeistige Abenteurer. Schreinwächter haben den Neun mit Waffen, Rüstung und Zaubern zu dienen. Neue Schreinwächter bekommen die leichtesten Aufgaben, Missionen können höhere Stufen der Kampf-Fertigkeiten verlangen. Wer sich dafür interessiert, sollte mit Kaye in den kaiserlichen Kapellen in Ebenherz sprechen. 

Aufgaben des Orakels sind die schwierigsten von allen Missionen des kaiserlichen Kults. Nur Mitglieder der höheren Ränge dürfen das Orakel unterstützen und die Herausforderungen erfordern Gewandtheit und Mut, wie sie nur Helden aus Legenden besitzen. 

Wie sieht der kaiserliche Kult die anderen Fraktionen in Vvardenfell? Der kaiserliche Kult hat ein sehr enges Verhältnis zu den kaiserlichen Legionen und ein freundschaftliches und unterstützendes Verhältnis zu den kaiserlichen Gilden - besonders zu der Krieger- und Magiergilde. Wir haben auch ein freundschaftliches und unterstützendes Verhältnis mit dem Fürstenhaus Hlaalu, welches den Kaiser und die kaiserlichen Grundsätze kräftig unterstützt. Obwohl wir die Handlungen der Diebesgilde nicht gutheißen können, so ehren wir doch ihre treue Hingabe für den Kaiser und die kaiserliche Kultur. 

Der kaiserliche Kult hat den größten Respekt für die hohen moralischen Prinzipien des Fürstenhauses Redoran und der Morag Tong und ehrt ihre unterschiedliche doch noble Auffassung der Göttlichen Erleuchtung. 

Wir missbilligen den primitiven heidnischen Glauben der Bewohner Aschlands und die gottlosen und unmenschlichen Verfahrensweisen der Telvanni. Der kaiserliche Kult missbilligt besonders die Sklaverei und sieht mit Wonne dem Tag entgegen, an dem Sklaverei in den Kaiserlichen Provinzen illegal sein wird. Der kaiserliche Kult missbilligt ferner die gesetzlosen und gierigen Camonna Tong und ihre erbarmungslose Ausbeutung der Armen und Schwachen. 

Von jeher ist unser Verhältnis zum Tribunals-Tempel schwierig und wenig freundschaftlich. Obwohl der kaiserliche Kult die Fürsten und Heiligen des Tempel Pantheons als würdige Erleuchtungen anerkennt, besteht der Tempel falscherweise darauf, dass ihr Glaube der Eine Wahre Glaube sei und der kaiserliche Kult falsche Götter anbete.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki