Fandom

Elder Scrolls Wiki

Hjerim

9.641Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare11 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Hjerim ist ein Haus in The Elder Scrolls V: Skyrim. Das in Windhelm liegende Anwesen kann vom Drachenblut für 12.000 Gold erworben werden. Die Einrichtung für das Haus kostet weitere 9.000 Gold.

Beschreibung Bearbeiten

Hjerim ist, trotz des höheren Preises von Gut Stolzspitze, das größte Haus das der Spieler erwerben kann. Es enthält mehrere Waffen- und Schildständer, drei Rüstungspuppen, einige über das Haus verteilte Bücherregale und einen Geheimraum mit einem Alchemielabor und einem Arkanen Verzauberer.

Durch seine Lage im Nobelbezirk von Windhelm liegt das Haus in relativer Nähe zum Marktplatz und somit auch zum Schmied und zum Alchemieladen. Der Gemischtwarenladen der im Grauen Bezirk liegt, ist jedoch sehr weit entfernt.

Hjerim kann während bzw. nach der Bürgerkriegsquest vom jeweiligen Jarl von Windhelm erstanden werden, nachdem man die mysteriösen Morde der Stadt aufgeklärt hat. Der Dovahkiin bekommt dabei Calder als Huscarl zugewiesen.

Trivia Bearbeiten

  • "Hjerim" bedeutet in der Nord-Sprache "Frostheim".[1]

Referenzen Bearbeiten

  1. Steht im Offiziellen Lösungsbuch zu The Elder Scrolls V: Skyrim, Seite 552

Eine Diskussion beginnen Diskussionen über Hjerim

  • Hjerim

    5 Nachrichten
    • Wenn du sie auf den Boden schmeißt verschwinden sie nach ein paar Tagen.
    • Wenn du die Teile nur loswerden willst, warum verkaufst du diese nicht einfach?
  • Haus in Windhelm !?

    13 Nachrichten
    • Sprich mal mit Viola Giordano.
    • Die Dame redet nur von dem Schlächter, aber es kommt auch hier keine Quest bei raus. Auch nicht, nachdem in der Notiz stand, dass man mit …

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki