FANDOM


Katria ist eine weibliche Nord aus The Elder Scrolls V: Dawnguard. Man kann sie, oder besser gesagt, ihren Geist, in der Dwemer-Ruine Arkngthamz treffen.

Geschichte Bearbeiten

Katria hat ihr Leben der Suche nach der Aetheriumschmiede gewidmet. Bei ihren Forschungen hatte sie einen Lehrling namens Taron Dreth, der ihr zuletzt alle ihre Entdeckungen und Notizen stahl und in seinem eigenen Buch veröffentlichte. In besagtem Buch die Aetheriumkriege wird sie von ihm in der Widmung spöttisch als Freundin und Kollegin bezeichnet.

Katrias persönlicher Bogen Zephyr kann auf einem Baumstamm liegend in Arkngthamz gefunden werden.

Tod Bearbeiten

Katria wollte verbissen Beweise für die Existenz der Aetheriumschmiede finden um zu zeigen, dass nicht Taron Dreth sondern sie hinter den in seinem Buch geschilderten Entdeckungen steckt. Dabei scheiterte sie an einem Tonschloss, einer uralten Dwemermaschine. Durch eingeben einer falschen Kombination löste sie eine Falle aus, die ein Erdbeben hervorrief. Der Boden unter ihr öffnete sich und sie stürzte unglücklich in den Tod, denn wäre sie ein kleines Stück weiter zur Seite gefallen, wäre sie im Wasser gelandet und hätte überlebt.

Man findet ihre Leiche währen der Quest Verloren in der Vergangenheit, man kann bei ihr Katrias Tagebuch und einige weitere Gegenstände finden, nimmt man ihr jedoch die Stahlrüstung ab, beschwert sich Katrias Geist, dass man ihr auch noch die letzte Würde nähme.

Geist Bearbeiten

Betritt man Arkngthamz, hört man eine körperlose Stimme, die den Rat gibt umzukehren und nicht weiter in die Dwemerruine zu gehen. Folgt man dem Gang dennoch, bis dieser sich zu einer Halle öffnet, stellt sich die Stimme als Katrias Geist heraus, die dem Spieler daraufhin ihre Geschichte erzählt. Im Anschluss daran bietet sie im Dialog an, bei der Suche nach der Aetheriumschmiede zu helfen. Nimmt man das Angebot an, folgt sie einem als temporärer Begleiter (unabhängig davon ob man schon einen Begleiter dabei hat), gibt hilfreiche Tipps und kämpft an der Seite des Spielers. Ihr Geist verhält sich dabei wie eine stoffliche Person, Pfeil bleiben in ihr stecken, sie kann den Weg des Spielers blockieren und nicht durch verschlossene Tore gehen.

Nachdem man den Aetheriumsplitter gefunden hat, bedankt sie sich für die Hilfe bei der Verwirklichung ihres Lebenswerks, der Suche nach der Aetheriumschmiede und verschwindet. Sie taucht allerdings an den Fundorten der anderen Aetheriumsplitter wieder auf um den Spieler zu unterstützen.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki