FANDOM


Quotebg
"Ruhm und Ehre – der tapferen Stadt Bromjunaar!
Diese Mauern sollen immer stehen.
Mögen die Feinde Ihre Majestät sehen.
Mögen sie erzittern, wenn sie sie erblicken!"
―Inschrift auf einer Steintafel

Labyrinthion ist eine alte Nord-Ruine in The Elder Scrolls V: Skyrim. Unter anderem wird man in einer Quest der Akademie von Winterfeste in die alten Ruinen geschickt.

Die Hauptruine von Labyrinthion, welche man als erstes sieht, wenn man das Areal betritt, ist vom Aufbau her nur wenig anders als die anderen Nord-Ruinen in Himmelsrand.

Auffällig ist jedoch die Größe der Ruine sowie das im Zentrum liegende Gebilde, welches im Inneren einen alten und schwer beschädigten Schrein zu Ehren der Drachenpriester beherbergt.

GeschichteBearbeiten

Merethische ÄraBearbeiten

Die Ruinen waren ursprünglich ein Tempel der Drachen. Daraus entstand Bromjunaar, eine große Stadt dieser Ära. Manche glauben, Bromjunaar wäre zur Blütezeit des Drachenkulteinflusses die Hauptstadt von Himmelsrand gewesen. Nur wenige historische Aufzeichnungen sind vorhanden, die dies bestätigen oder widerlegen. Es ist jedoch bekannt, dass die höchstrangigen Priester des Kults in Labyrinthion ihre Herrschaftsangelegenheiten besprachen.

Bromjunaar zerfiel schließlich gemeinsam mit dem restlichen Drachenkult und war als bröckelndes Mahnmal dieser düsteren Tage der Nord viele Jahre verlassen.

1. ÄraBearbeiten

Erzmagier Shalidor erbaute das Labyrinth tief in den Ruinen von Bromjunaar, um neue Erzmagier auf die Probe zu stellen. Obwohl es nicht unbedingt Teil der Prüfung war, sich in der zerstörten Stadt zurechtzufinden, überlebten viele Kandidaten die Reise nicht. Labyrinthion wurde langsam als Synonym für Bromjunaar gehalten, und irgendwann wurde es auch so genannt.

3. ÄraBearbeiten

Berühmtheit erlangte Labyrinthion erst zu Beginn der 3. Ära. Dort wurde nämlich ein Teil des Stabs des Chaos gefunden, der maßgeblich Anteil am Sturz Jagar Tharns hatte, wodurch das kaiserliche Simulacrum endete.

4. ÄraBearbeiten

Labyrinthion war nur noch eine Ruine und verlassen. Manchmal reisen Handelsgüter durch Labyrinthion, da dies schneller geht. Meistens jedoch reisen sie über längere Strecken, da die Ruine sehr gefährlich ist.

Bevor Savos Aren Erzmagier war, ging er mit einer Gruppe zu Labyrinthion, welche von Atmah, der Favoritin des derzeitigen Erzmagiers, geführt wurde. Sie suchten nach Wissen und Macht und vorwiegend nach den Stab des Magnus. Am Ende war Savos jedoch der einzige, welcher lebend heraus kam. Einige starben im Kampf, zwei jedoch bannte Savos, sodass sie Morokei in einem magischen Käfig festhielten. Das Drachenblut tötet die beiden Magier schließlich – und auch Morokei.

OrteBearbeiten

Shalidors LabyrinthBearbeiten

Den Namen verdankt Labyrinthion dem vom Erzmagier Shalidor erbauten Labyrinth, welches sich auf dem Areal befindet. Das Labyrinth ist längst nicht so alt wie die Hauptruine, ist aber von vielen Legenden und Geschichten geprägt.

Der Eingang zum Labyrinth ist gut versteckt und kann leicht übersehen werden, wenn man nicht aufmerksam danach sucht. Das Labyrinth besteht aus zwei Seiten, welche man mit verschiedenen Zaubern bewältigen muss, um das Geheimnis des Labyrinths zu erfahren. In ihm sind Golderzadern zu finden.

Zudem befindet sich am Ende eine Drachentafel mit einem Wort der Macht.

Folgt man dem Pfad (egal von welcher Seite aus) bis zum Ende, landet man in der Mitte des Labyrinths. Aktiviert man nun die dort befindliche Glyphe, öffnet sich eine Fallgrube und man landet in einer alten Nord-Grabstätte, in deren Mitte sich ein Portal befindet. Kommt man diesem zu Nahe, wird man zu einem Ort teleportiert, der von nichts umgeben ist, an dem ein Dremora-Fürst wartet. Tötet man diesen, erhält man das Diadem des Gelehrten.

Hauptruine von LabyrinthionBearbeiten

1959042-1321466022

Die Hauptruine von Labyrinthion ist eine der größten Ruinen von Himmelsrand. welche viele Gefahren beherbergt. Im Inneren der Ruine gelangt man unter anderem in einen großen Saal, der von vielen Skeletten und dem einzigen Skelettdrache im Spielverlauf beheimatet wird.

Bromjunaar-HeiligtumBearbeiten

In der Mitte der Ruinen befindet sich das Bromjunaar-Heiligtum. Wenn man dort die dort herumliegende Holzmaske anlegt, reist man in der Zeit zurück und kann die acht Drachenpriestermasken in vorgegebene Halterungen legen, woraufhin man Konahrik erhält.

Hauptmann Valmir wurde von einem unbekannten Auftraggeber aufgegeben, die Maske des Rahgot zu bergen und dann zu ebendiesem Ort zu bringen.

FundstückeBearbeiten

AußerhalbBearbeiten

InnerhalbBearbeiten

TribüneBearbeiten

QuestsBearbeiten