FANDOM


150px-Markarth Wappen

Wappen von Markarth

Markarth ist die westlichste Stadt Himmelsrands und Hauptstadt des Fürstentums Reach.

Entstehung Bearbeiten

Markarth1

Die Dwemer erbauten die Urstadt Markarth (Nchuand-Zel), da das Gebirge von wertvollen Erzen durchzogen war. Zudem war die Lage - nah am Wasser - optimal für die Dwemer zur Trinkwassergewinnung und Kühlung ihrer Schmieden, Schmelzöfen und Maschinen.

Als die Erze jedoch versiegten, verließen die Dwemer die Stadt, sodass sie von den Ureinwohnern Reachs besiedelt wurde. Diese kämpften über Jahrhunderte hinweg wieder und wieder mit den Königen von Himmelsrand um die Kontrolle des Fürstentums und Markarths. Als jedoch Tiber Septim seinen Siegeszug begann, wurden die Ureinwohner in einem Kampf gegen dessen Soldaten besiegt, in die Weiten von Reach vertrieben und das Gebiet bis zu den Ereignissen von The Elder Scrolls V: Skyrim endgültig den Nord vermacht.

Seit dem Markarth-Zwischenfall, der einen Aufstand der Ureinwohner Reachs in Markarth während dem Großen Krieg und die erste prominente Kriegshandlung von Ulfric Sturmmantel sah, existiert eine Gemeinschaft von Vertriebenen, die Abgeschworenen, die es sich zum Ziel gemacht hat, das Fürstentum einmal mehr in den Schoß seiner Ureinwohner zurückzuführen.

Festung Unterstein Bearbeiten

Jarl von Markarth

Der Jarl von Markarth mit seinem Huscarl (links) und seinem Onkel (rechts)

Der Palast des Jarls ist innerhalb der Dwemerruinen der Unterstadt erbaut worden. So stehen beispielsweise im Thronsaal noch einige Dwemermaschinen, ebenfalls ist die gesamte architektonische Gestaltung durchzogen von zwergischen Charakteristiken. Unter dem Palast gibt es nur noch wenige Gänge und Räume der alten Dwemerstadt, die zugänglich sind; diese werden inzwischen von Falmer bevölkert.

Die größten Überreste der alten Stadt bilden das Dwemer-Museum von Calcelmo, dem Hofmagier von Markarth, in dem eine große Menge zwergischer Artefakte aufbewahrt werden, zu denen unter anderem Schwerter, Bögen, Pfeile und deaktivierte Animunculi zählen. Dem Spieler ist es möglich, die Erlaubnis, das Museum zu betreten, zu erlangen, nachdem er Nimhe die Vergiftete getötet hat.

Häuser Bearbeiten

Das zu erwerbende Haus in Markarth ist die Vlindrel Halle. Sie kostet 8000 Septime.
Im Verlassenen Haus kann man die Quest des Daedrafürsten Molag BalDas Haus des Schreckens, entgegennehmen.

Schrein von Talos

Tempel von Dibella
Halle der Toten
Festung Unterstein
Hexenheilerei
Nchuand-Zel
Wachturm
Gasthaus Silber-Blut
Haus des Schmelzhüttenaufsehers
Nepos' Haus
Die Wohnkaserne
Endons Haus
Ogmunds Haus
Ställe von Markarth
Gemischtwaren Arnleif und Söhne
Die Schatzkammer
Dwemermuseum
Calcelmos Labor
Calcelmos Turm

Bewohner Bearbeiten

Person Volk Beruf
Igmund Nord Jarl von Markarth
Degaine Bretone Bettler und Dieb
Orla Nord Priesterin der Dibella
Senna Bretonin Priesterin der Dibella
Anwen Rothwardonin Priesterin der Dibella
Mutter Hamal Nord Hohepriesterin der Dibella
Ondolemar Altmer Kommandant der Thalmor und Anführer der Statthalter der Thalmor
Urzoga gra-Shugurz Orsimer Aufseherin der Cidhna-Mine
Ghorza gra-Bagol Orsimer Schmiedin
Tacitus Sallustius Kaiserlicher Schmiedelehrling
Endon Rothwardone Schmuckschmied, Hehler
Kerah Rothwardonin Juwelierin
Adara Rothwardonin Tochter von Endon, angehende Schmiedin
Vorstag Nord Söldner
Bothela Bretonin Alchemistin in der Hexenheilerei
Muiri Bretonin Gehilfin von Bothela, Auftraggeberin der Dunklen Bruderschaft
Calcelmo Altmer Hofzauber des Jarls, Dwemer- und Falmergelehrter
Aicantar Altmer Neffe und Gehilfe von Calcelmo
Nepos die Nase Älterer Verwalter der Silber-Blutfamilie, Rechte Hand von Madanach
Madanach der Lumpenkönig Reikmanne Gefangener, Anführer der Abgeschworenen
Borkul die Bestie Orsimer Gefangener in der Mine aufgrund mehrerer Morde, Wächter von Madanach
Uraccen Bretone Gefangener in der Mine

Duach

Reikmanne Gefangener in der Mine
Grisvar der Unglückliche Bretone Gefangener in der Mine
Eola Bretonin Kultistin von Namira, nur kurzzeitig in der Halle der Toten
Eltrys Bretone früherer Arbeiter der Schmelzöfen
Cosnach Bretone Dienstbote und Kurier
Hreinn Nord Mitarbeiter im Gasthaus Silber-Blut
Hroki Nord Mitarbeiterin im Gasthaus Silber-Blut
Kleppr Nord Wirt im Gasthaus Silber-Blut
Betrid Silber-Blut Nord Verwalterin der Schatzkammer
Thongvor Silber-Blut Nord Adeliger der Silber-Blut Familie
Thonar Silber-Blut Nord Adeliger, optional Jarl nach Abschluss der Bürgerkriegs-Questreihe zu Gunsten der Sturmmantelpartei
Reburrus Quinitlius Kaiserlicher Vogt nach Abschluss der Bürgerkriegs-Questreihe zu Gunsten der Sturmmäntel
Yngvar der Sänger Nord ehemals Barde, jetziger Schläger der Silber-Blut Familie und optional Huscarl des Jarls nach Abschluss der Bürgerkriegs-Questreihe zu Gunsten der Sturmmäntel
Rhiada Bretonin Rezeptionistin in der Schatzkammer
Donnel Bretone Diener, arbeitet in der Schatzkammer
Oma Ildene Bretonin Dienerin, arbeitet in der Schatzkammer
Lisbet Nord Händlerin, Besitzerin von Gemischtwaren Arnleif und Söhne
Raerek Nord Vogt
Dryston Bretone Schläger der Silber-Blut Familie
Wächter Tyranus Kaiserlicher Questgeber: Das Haus des Schreckens, Wächter von Stendarr
Ogmund Nord Barde, Thalosanhänger
Frabbi Nord Besitzerin des Gasthauses Silber-Blut
Fjotra Nord Kind
Margret Nord Mögliches Mordopfer der Abgeschworenen und Spionin des Kaisereichs
Banning Bretone Verkäufer von Kampfhunden bei den Ställen
Weylin Bretone Anhänger der Abgeschworenen
Imedhnain Bretone Gehilfe im Geschäft Gemischtwaren Arnleif und Söhne
Mulush gro-Shugurz Orsimer Minenvorarbeiter
Omluag Bretone Minenarbeiter

Trivia Bearbeiten

  • Markarth ist eine Stadt in den Ruinen einer Dwemerstadt.
  • Die Stadtwache in Markarth ist korrupt, diesen Punkt hat sie mit der von Rifton gemeinsam.
  • Beim ersten Eintritt wird das Drachenblut Zeuge eines erfolgreichen (oder versuchten, je nach eigenem Eingreifen) Mordanschlags eines Abgeschworenen-Agenten auf dem Marktplatz auf Margret.

Galerie Bearbeiten

  • Markarth von Oben
  • Gemächer des Jarls von Markarth
  • Das Schild der Wachen in Markarth mit dem Wappen
  • Festung Unterstein
  • Der Jarl von Markarth mit seinem Huscarl (links) und seinem Onkel (rechts)
  • Cidhna-Mine
  • Tempel der Dibella
  • Aussicht von der Schmiede


Verwandte Artikel Bearbeiten

Eine Diskussion beginnen Diskussionen über Markarth

  • Markarthwachen greifen mich an

    6 Nachrichten
    • hab ich. war im Gefängnis, wieder raus und hab mein Zeug abgeholt.
    • vielleicht warst du als werwolf da? ich glaub werwolfkopfgeld kann man nicht bezahlen
  • Nachricht von ein Wikia-Nutzer

    2 Nachrichten
    • Die Stadt lädt bei mir nicht - sprich der Ladebildschirm geht nicht weg. Ich nehme den Haupteingang. Könnte es daran liegen? Gibt es n…
    • Dass der Ladebildschirm nicht weggeht, ist insbesondere bei Markarth ein beliebter Bug; im Regelfall aber eher, dass man nicht hinauskomm…

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.