Fandom

Elder Scrolls Wiki

Mephala

9.642Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare4 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

OB-Img-ShrineofMephala.jpg

Schrein von Mephala in Oblivion

Mephalas Sphäre ist den Sterblichen unklar; bekannt unter den Namen Weber, Spinner und Spinne; ihr zentrales Thema scheint die Einmischung in die Angelegenheiten der Sterblichen zu sein - nur zu ihrem Vergnügen.[1] Einige Gelehrte haben die Mutter der Nacht als Inkarnation von Mephala identifiziert.[2] Mephalas Diener sind als sogenannte Spinnen-Daedra bekannt.

BeschwörungBearbeiten

Mephalas Beschwörungsdatum ist der 13. Eisherbst. Mephala kann zwischen Dämmerung und Mitternacht bei ihrem Schrein beschworen werden, wenn ihr eine Tollkirsche dargelegt wird. Eine Tollkirsche wird des Weiteren auch beim Schwarzen Sakrament verwendet.

ZwiegeschlechtBearbeiten

Wie alle Daedra-Fürsten besitzt auch Mephala kein Geschlecht im klassischen Sinne. Dennoch scheint sie ein androgynes, mitunter hermaphroditisches Äußeres zu bevorzugen.

GeschichteBearbeiten

Mephala.jpg

In Morrowind wird Mephala als der Ahn bezeichnet, der die Chimer die Fähigkeiten lehrte, die sie brauchten, um ihren Gegnern zu entgehen oder sie heimlich zu töten. Feinde gab es zu jener Zeit reichlich, da die Chimer nur eine kleine Gruppe waren. Zusammen mit Boethiah hat Mephala das Clan-System geschaffen, das den Grundstein für die Fürstenhäuser bildet. Sie schuf ebenfalls die Morag Tong und war als das Abbild von Vivec bekannt.[3]

In Morrowind wird Mephala vom Tribunal als eine der drei "guten Daedra" beschrieben und dementsprechend verehrt, die beiden anderen sind Azura und Boethiah.

Merethische Ära

In der Merethischen Ära "erleuchtete" Boethiah, die Fürstin der Heimtücke, den Propheten Veloth und seine Chimer-Anhänger, um einen auf daedrische Prinzipien begründete Gesellschaft zu bilden. Da Mephala die Kunst der Täuschung lehrte, begründete sie eine religiöse Gilde von Assassinen, die Morag Tong.

Legenden zufolge schenkte Sanguine Mephala die 27 Fäden des Netzwebers, welche diese wiederum an seine Gilde weitergab. Es heißt, die Dunkle Bruderschaft habe einst diese 27 Artefakte gestohlen, weshalb ihre Anhänger Stück für Stück von Mephala ermordet wurden. Ihre Anführerin, die Mutter der Nacht wurde getötet und liege nun in den Ruinen von Ald Sotha. Diese Informationen widersprechen der Hypothese, Mephala sei Inkarnation der Nachtmutter- doch Informationen von einer Assassinengilde sind meist obskur. Vor diesen Ereignissen jedoch wurde der Nerevarine von Mephala mit dem Ring der Khajiit belohnt.


Dritte Ära

Eine Begegnung vom Champion von Cyrodiil ist ebenfalls bekannt. Er wurde mit der Ermordung zweier Familienoberhäupter eines Dorfes beauftragt und sollte durch Heimtücke Zwietracht zwischen deren Angehörigen sähen. Mephala belohnte ihn schlussendlich nach Abschluss seiner Mission mit der Ebenerzklinge.

Vierte Ära

Die Ebenerzklinge kann in The Elder Scrolls V: Skyrim durch Abschluss der Quest "Die Flüstertür" erhalten werden. Mephala taucht hierbei als die "flüsternde Dame" auf, welche den Sohn von Jarl Balgruuf dem Älteren durch Preisgabe von Geheimnissen gegen seinen Vater aufbringt.

Diener Bearbeiten

Spinnen-Daedra

Gemäß dem Buch "Die dunkelste Dunkelheit" sind die Spinnen-Daedra Diener von Mephala. Diese gleichen vom Oberkörper Menschen, ihr Unterleib hingegen ist jener einer riesigen Spinne. Diese Wesen gelten als überaus irrational und aggressiv und wurden während der Oblivion-Krise beschworen.

Morag Tong

900649-morag tong large.jpg

Assassine der Morag Tong

Artisa Arelas, eine von Mephalas Dienerinnen in Morrowind, behauptet, die Morag Tong seien eine Assassinengilde, die nur drei Sorten von offiziellen Aufträge annehme: Öffentliche Hinrichtungen, private Hinrichtungen und Hinrichtungen, welche Konflikte zwischen den Fürstenhäusern betreffen. Von uralten Traditionen geleitet, rekrutieren die Morag Tong nur Kandidaten mit bezeugter Fertigkeit und Ehre. Diese Gilde nimmt nur Aufträge durch bestimmte "Erlassbriefe" an und gilt als der Erzfeind der Dunklen Bruderschaft , welche sie als "gesetzlose" Abart betrachten, vornehmlich wegen deren kommerziellen Interessen. Passenderweise liegt das Hauptquartier der Morag Tong in der Stadt Vivec in Morrowind, wo auch einer ihrer Schreine zu finden ist.

Über die Identität der Mutter der Nacht ranken sich unzählige Kontroversen. Carlovac Taunwei beschreibt sie in seiner Historienreihe "2929, das letzte Jahr der Ersten Ära", als attraktive, dunkle Frau, welche die Morag Tong anführte. Im Buch "Feuer und Dunkelheit" von Ynir Gorming wird sie gar als Verkörperung von Mephala selbst dargestellt. Enric Milnes beschreibt die Mutter der Nacht in seiner Schrift "Heilige Zeugin" als eine alte sterbliche Frau.

Artefakte Bearbeiten

"Um zu alter Pracht zurückzukehren, muss es erst das Blut der Täuschung trinken. Es ist bewundernswert, wie sehr Eure Welt von Lügen und List durchdrungen ist. Meine Klinge ist wie ein Blutegel, der sich von Täuschungen ernährt und seinen Meister stärkt. Geht zu denen, die euch am nächsten stehen. Der letzte Schlag ihrer fehlgeleiteten Herzen wird meine Klinge beim Lied Eurer Erhabenheit begleiten."

- Mephala in "Die Flüstertür"

Die sogenannte Ebenerzklinge ist ein dunkles Katana, welche mit jedem hinterhältigen Mord, ausgeführt von seinem Träger, mächtiger wird. Sie besitzt die Fähigkeit, die Lebensessenz von Gegnern zu stehlen und ihren Träger somit zu heilen.

Trivia Bearbeiten

  • In The Elder Scrolls V: Skyrim begenet man Mephala nicht wirklich, sondern vernimmt lediglich ihre Stimme durch eine verschlossene Tür.
  • Begibt man sich mittels deaktivieren der Kollisionsabfrage hinter diese Tür, sieht man, dass sie die Gestalt eines Nachttisches hat.

Quellen Bearbeiten

  1. Das Buch der Daedra
  2. Heilige Zeugin
  3. Verschiedene Arten des Glaubens

Siehe auch:

Vivec und Mephala

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki