FANDOM


Mirmulnir ist der erste Drache, den der Spieler in The Elder Scrolls V: Skyrim im Laufe der Hauptquests töten muss.

InteraktionenBearbeiten

Der Aufstieg des DrachenBearbeiten

Als der Spieler in Weißlauf ankommt, greift Mirmulnir die Wachen um Weißlauf herum an. Der Jarl schickt den Spieler mit einigen seiner Soldaten, unter anderem seinem Huscarl Irileth, zu dem Wachturm, bei dem der Drache zuletzt gesehen wurde. Dies tut er aus dem Grund, da der Spieler der einzige ist, der den Angriff von Alduin auf Helgen überlebte und so mehr Erfahrung mit Drachen hat als jeder andere in der Gruppe aus Weißlauf-Wachen.

KampfBearbeiten

Beim Wachturm angekommen, wird der Spieler von Mirmulnir angegriffen und in den Kampf zwischen ihm und den Wachen von Weißlauf verwickelt. Die Stärke Mirmulnirs hängt von der Stufe des Spielers ab, genau wie seine Techniken.

Der SiegBearbeiten

Sobald Mirmulnir besiegt worden ist, schreit er mit letzter Kraft "Dovahkiin, nein!". Ist Mirmulnir gestorben, nimmt der Spieler dessen Seele auf und wird von einer verblüfften Wache angesprochen, dass er ein Drachenblut sei. Kurze Zeit später bebt die Erde und man hört einen Schrei vom Hals der Welt: Die Graubärte haben den Dovahkiin zu sich gerufen.

TriviaBearbeiten