Fandom

Elder Scrolls Wiki

Morrowind

9.641Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare35 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Morrowind.jpg
Morrowind ist die Provinz im Nordosten von Tamriel. Sie wird von der großen Insel Vvardenfell dominiert, die Spielgebiet von The Elder Scrolls III: Morrowind ist. Morrowind ist die Heimat der Dunmer.

Aus unbestätigten Gründen sind die Landmassen von Morrowind auch in The Elder Scrolls V: Skyrim vorhanden, inklusive dem Vulkan Roter Berg, auch wenn die Texturen nicht annähernd so aufgelöst sind wie die von Himmelsrand. Die Landumrisse sowie der Rote Berg sind jedoch sehr gut erkennbar. Auch in Skyrim enthalten sind die Gebiete Hochfels und Cyrodiil, inklusive dem Weißgoldturm. In dem Spiel Morrowind kann man nur die Region Vvardenfell erkunden, die anderen Regionen existieren dort nicht.

Geografie Bearbeiten

Vvardenfell ist ein meist vulkanisches Ödland, aber auch sumpfig in der Nähe des Kanals zwischen ihr und dem Festland. Es ist übersät mit Daedrischen Schreinen und Dwemerruinen. Im Mittelpunkt der Provinz liegt der Rote Berg, ein großer Vulkan, der einst von Dagoth Ur behaust wurde. Morrowinds Hauptstadt ist Gramfeste auf dem Festland. Morrowind grenzt an Himmelsrand im Westen, Cyrodiil im Südwesten und die Schwarzmarsch im Süden.

Obwohl der jüngste Ausbruch des Roten Berges Morrowind nahezu vollkommen verwüstet und zerstört hat, ist das nicht weit entfernte Himmelsrand verschont geblieben, weshalb viele Dunmer nach Himmelsrand flüchten. Seit Ä4 16 gehört Solstheim zu Morrowind, da der Großkönig die Insel abtrat, um die Dunmer nach den Geschehnissen des Roten Jahres dort Zuflucht geben zu können.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki