Fandom

Elder Scrolls Wiki

Mythos oder Bedrohung?

9.641Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Mythos oder Bedrohung ist ein Buch in The Elder Scrolls IV: Oblivion.

FundorteBearbeiten

InhaltBearbeiten

Mythos oder Bedrohung?

von einem unbekannten Verfasser


Viele Ermittlungsbeamte haben versucht, das Rätsel der Diebesgilde zu lösen. Trotz wiederholter Beweise, dass keine Diebesgilde in dem Sinne existiert, hält sich hartnäckig das Gerücht. Wann auch immer Historiker nach Beweisen dieser geheimnisumwitterten Organisation suchen, wird nichts gefunden. Zeugen wissen nichts. Geheime Unterschlüpfe sind leer. Angebliche Hehler stellen sich als gewöhnliche Unternehmer heraus.


Um es einmal klarzustellen, Diebe existieren ganz gewiss. Sie verfaulen in Kerkern überall in Tamirel. Gewiss arbeiten auch Diebesbanden zusammen, um Verbrechen zu begehen. Bei seltenen Gelegenheiten hat es sogar dokumentierte Fälle von hartnäckigen Diebesbanden gegeben, die jahrelang zusammengearbeitet haben und Diebstähle und andere Verbrechen begingen.


Eine Gilde ist jedoch etwas andere als eine Bande. Eine Gilde bedeutet eine Organisation mit einer Mitgliederliste. Sie würde eine Finanzstruktur besitzen, zu der Mitgliedsbeiträge oder andere Mittel zur Beschaffung von Kapital gehören. Sie besäße außerdem auch einen Verhaltenskodex und eine hierarchische Führungsstruktur. Innerhalb dieser Struktur würde es ein Beförderungs- und Rangfolgensystem geben.


Der bestdokumentierte Fall einer Diebesgilde stammt aus Morrowind. Für kurze Zeit fürhte dort ein geiwsser Jim Stacey einen Ring von Dieben an, die überall auf der Insel wohlhabende Händler und Edelleute ausraubten. Während des Nevarine-Zwischenfalls wurde diese Verbrecherbande aber unlängst von der Kämpfergilde und der geheimnisumwitterten Morag Tong beseitigt. Das Schicksal von Jim Stacey selbst ist nicht bekannt.


Die Diebesgilde von Morrowind hatte tatsächlich eine Finanzstruktur und eine Führungsstruktur. Sie erfüllte viele Voraussetzungen einer echten Golde. Jedoch war sie kurzlebig. Der Öffentlichkeit war Staceys Bande nur für wenige Jahre bekannt. Obwohl die Kämpfergilde ihre Beseitung für sich in Anspruch nimmt, glauben einige Historiker, dass die Bande nur sehr gründlich untergetaucht ist.


Das Problem bei der Ermittlung der Nichtexistenz der Diebesgilde ist recht logisch. Es ist nicht möglich, etwas Negatives zu beweisen. Ich kann nicht definitiv klarstellen, dass es die Diebesgilde nicht gibt, sondern lediglich, dass es den Historikern nicht gelungen ist, die Existenz einer solchen nachzuweisen.


Wenn es in Cyrodiil eine Diebesgilde gäbe, sollte man meinen, dass das Verbrechen blühen müsse, was aber nicht der Fall ist. Dar ureigene Wesen der Diebe macht es ihnen unmöglich, einander zu vertrauen, um lange zusammenzuarbeiten. Von Natur aus hält sich kein Dieb an Vorschriften. Allein schon deshalb wäre eine Organisation, die Regeln aufstellt, zum Scheitern verurteilt, wenn alle ihre Mitglieder Diebe wären. Aus diesen Gründen zweifle ich die Existenz einer Diebesgilde in Cyrodiil an.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki