FANDOM


Planz zum Sieg über Dagoth Ur ist ein Zettel in The Elder Scrolls III: Morrowind.

InhaltBearbeiten

Der Plan zum Sieg über Dagoth Ur 

In den letzten zwanzig Jahren hat das Tribunal erfolglos versucht, diesen Plan in die Tat umzusetzen. Dies gelang uns nicht, da wir gezwungen waren, einen Angriff durchzuführen und gleichzeitig den Geisterwall zu halten, um einen groß angelegten Ausbruch von Dagoth Urs vermaledeiten Helfern zu verhindern. Jetzt da der Nerevarine die Eroberung anführt und das Tribunal seine ganzen Energien auf den Schutz des Geisterwalls richten kann, rückt die erfolgreiche Umsetzung dieses Plans in greifbarere Nähe. Unglücklicherweise sorgt jedoch der Verlust der beiden Waffen Seelendonner und Seelenklinge sowie auch die wachsende Stärke Dagoth Urs für eine neuerliche Bedrohung des Plans.

Unser Plan wird deshalb in die folgenden fünf Phasen aufgeteilt:

1. Eine Serie aggressiver Überraschungsangriffe innerhalb des Geisterwalls.

2. Eine Serie schnell geführter Angriffe, um Dagoth Urs Aschenvampire auszuschalten und die Waffen seiner Leute zu entwenden.

3. Ein Angriff auf das Tor der Zitadelle Vemynal, um Dagoth Vemyn zu neutralisieren und den Seeledonner zurückzuerobern.

4. Ein Angriff auf das Tor der Zitadelle Odrosal, um Dagoth Odros zu neutralisieren und die Seelenklinge zurückzuerobern.

5. Ein Angriff auf die Zitadelle Dagoth unter Einsatz von Seelenschutz, Seelendonner und Seelenschwert, um Dagoth Urs Verbindung zum Herzen von Lorkhan zu trennen und so Dagoth Ur endgültig zu vernichten.

Phase 1: Angriffe innerhalb des Geisterwalls

Das Tribunal, die Ordinatoren und die Kriegswappenträger kennen die Umgebung und werden Karten und aktuelle Lageberichte liefern. Der Bereich innerhalb des Geisterwalls ist gefährlich, weshalb Ihr Euch mit seinen besonderen Gegebenheiten vertraut machen müsst. Nachdem Ihr Euren ersten Angriff gegen Dagoth Ur geführt habt, werdet Ihr besser wissen, wie Ihr den Feldzug weiter anzugehen habt. Ihr werdet abwechselnd angreifen und Eure Fähigkeiten verbessern, die Ausrüstung erneuern und neue Vorräte heranschaffen müssen. 

Phase 2: Überfälle auf die Zitadellen der Aschenvampire

Dagoth Urs Leute sind in den letzten Jahrzehnten wesentlich stärker geworden, nachdem sie sich Jahrhunderte lang sehr bedeckt gehalten hatten. Wenn man sie einzeln angreift und vernichtet, dann können sie Dagoth Ur in einem späteren Stadium des Krieges nicht mehr unterstützen. Das ungewöhnliche Anwachsen ihrer Stärke mag auch etwas mit den von Dagoth Ur verzauberten Gegenständen zu tun haben. Wenn es Euch gelingt, diese Gegenstände zurückzuerobern, kommt dies unseren Kriegsmitteln zugute.

Phase 3: Überfall auf das Tor der Zitadelle Vemynal

Es ist überaus wichtig, den Schlachthammer Seelendonner für die Phase 5 zurückzuerobern. Der Aschenvampir Dagoth Vemyn ist im Besitz des Seelendonners und wird vermutlich versuchen, die Geheimnisse seines Zaubers herauszufinden. Er hat wahrscheinlich auch Zugriff auf die Notizbücher und Tagebücher von Kagrenac, die in den dwemerischen Arbeitshäusern von Vemynal überlebt haben.

Phase 4: Überfall auf das Tor der Zitadelle Odrosal

Es ist überaus wichtig, das Schwert Seelenklinge für die Phase 5 zurückzuerobern. Der Aschenvampir Dagoth Odros ist im Besitz der Seelenklinge und wird vermutlich versuchen, die Geheimnisse seines Zaubers herauszufinden. Er hat wahrscheinlich auch Zugriff auf die Notizbücher und Tagebücher von Kagrenac, die in den dwemerischen Arbeitshäusern von Odrosal überlebt haben.

Phase 5: Überfall auf die Zitadelle Dagoth

Alle vorherigen Schritte sind lediglich Vorbereitungen für diese Phase. Vor einiger Zeit durchgeführte Expeditionen haben bewiesen, dass die Zitadelle Dagoth entscheidend erweitert worden ist. Wir müssen den Ort also genau untersuchen. Der bekannte Weg zur Kammer der Herzen wird mit Sicherheit gut bewacht sein, es gibt aber vielleicht auch noch andere Routen. Dagoth Ur wird unter Umständen vermuten, dass wir ihn direkt im Herzen angreifen und sich mit Sicherheit selbst um die Verteidigung der Kammer der Herzen bemühen. Die drei Mitglieder des Tribunals konnten ihn nicht einmal mit vereinten Kräften besiegen und seitdem ist er noch stärker geworden. Zugegeben, das Tribunal musste sich gleichzeitig um die Verteidigung des Geisterwalles kümmern, während Dagoth Ur angegriffen wurde, aber es wird trotzdem nicht einfach werden.

Wir behaupten, dass der Plan, Dagoth Ur in mehreren Phasen zu besiegen, die beste Aussicht auf Erfolg verspricht. Rückblickend scheint es, als ob die Entscheidung des Tribunals, die Zitadelle Dagoth direkt anzugreifen, anstatt sich langsam, Schritt für Schritt vorzukämpfen, ein entscheidender Fehler war. Das Tribunal glaubte damals, sich keine allmähliche und vorsichtige Kampagne leisten zu können, da es gleichzeitig an mehreren Fronten zu kämpfen hatte, und zwar nicht zuletzt um die Erhaltung des Geisterwalls und die Bewachung des Roten Berges. Der Nerevarine sollte sich jedoch schrittweise an Dagoth Ur herantasten. Dadurch wird das eigene Zutrauen gestärkt und gleichzeitig Dagoth Urs Vertrauen in seine eigene Verteidigung unterminiert.


Der Einsatz von Kagrenacs Werkzeugen gegen Dagoth Ur 

Die Quelle von Dagoth Urs übermenschlicher Kraft ist das Herz von Lorkhan. Das Herz ist gleichzeitig auch der Ursprung der göttlichen Macht des Tribunals.

Während der mythischen Zeiten nahmen die Götter Lorkhans Herz und versteckten es im Roten Berg als Bestrafung dafür, dass er die Ebene der Sterblichen geschaffen hatte. Die Dwemer entdeckten das Herz, als sie ihre unterirdischen Kolonien aufbauten. Der Hohe Gildefürst Kagrenac hat dann verzauberte Werkzeuge geschaffen, welche die Kraft des Herzens in sich bargen. Die Schlacht des Ersten Rates wurde gefochten, um dieses Sakrileg zu sühnen. Als Kagrenac die Werkzeuge einsetzte und die Rasse der Dwemer verschwand, war auch die Schlacht beendet. Fürst Nerevar und Dagoth Ur nahmen die Werkzeuge an sich. Dagoth Ur wurde mit ihrer Verwahrung beauftragt, während Nerevar kam, um sich mit uns zu beraten. In Nerevars Abwesenheit experimentierte Dagoth Ur mit den Werkzeugen direkt am Herzen und wurde korrumpiert. Wir kamen zurück und fanden einen verwirrten Dagoth Ur vor, der sich weigerte, uns die Werkzeuge auszuliefern. Als er uns angriff, konnten wir ihn vertreiben.

Wir verließen den Roten Berg mit den Werkzeugen und Sotha Sil entschlüsselte nach und nach ihre Geheimnisse. Gemeinsam haben wir die Werkzeuge verwendet, um eine Verbindung zum Herzen herzustellen und so unser sterbliches Wesen abzulegen. Auf diese Art und Weise sind wir zum Tribunal geworden.

Dagoth Ur überlebte unsere Angriffe und war auch ohne die Hilfe der Werkzeuge dazu in der Lage, mit dem Herzen Verbindung aufzunehmen und sich selbst in einen Unsterblichen zu verwandeln. Wie ihm dies gelungen ist, ist bis heute nicht geklärt.

Unser Plan, Dagoth Ur zu vernichten, birgt auch das Risiko, gleichzeitig das Tribunal zu schädigen. Der Plan besteht darin, Kagrenacs Zauber um das Herz aufzulösen, die Verbindung zwischen Dagoth Ur und uns zu unterbrechen und uns so alle wieder zu Sterblichen zu machen. Ein sterblicher Kagrenac kann mit irdischen Mitteln vernichtet werden. Der Verlust des Götterstatus und der eventuelle Tod des Tribunals ist ein Risiko und ein Opfer, das wir eingehen müssen.

Der normale Vorgang, um eine Verbindung mit dem Herzen herzustellen, läuft in drei Schritten ab. Der Träger des Seelenschutzes schlägt das Herz mit dem Hammer Seelendonner, wodurch das Herz einen reinen Ton hervorbringt. Danach schlägt der Träger des Seelenschutzes das Herz mit dem Schwert Seelenklinge und bricht so den reinen Ton in eine Fülle von Klangfolgen auf. Diese Tonreihen werden dann auf die Substanz des Trägers von Seelenschutz aufgetragen und verleihen ihm so Unsterblichkeit und ein göttliches Wesen.

Die geheimen Rituale, um den dritten Schritt auszuführen, werden Euch nicht genannt. Stattdessen werdet Ihr das Herz ein zweites Mal mit der Seelenklinge schlagen und so die Töne in unstabile Klangfolgen auflösen. Weitere Schläge mit Seelenklinge werden diese Klangfolgen weiter zerstören und letztendlich Kagrenacs ursprünglichen Zauber um das Herz auflösen und unwirksam machen und so die Verbindung des Herzens mit Dagoth Ur und allen überlebenden Herzkriegern sowie dem Tribunal unterbrechen. Durch die Zerstörung von Kagrenacs Artefakten auf dem Herzen wird außerdem das unreine Ausströmen der göttlichen Macht des Herzens beendet sowie auch die Pest über Morrowind.

Es ist möglich, dass Ihr in Versuchung geraten werdet, Euch die Kraft des Herzens selbst zu Eigen zu machen. Dagoth Ur und Sotha Sil sind die Einzigen, die das Geheimnis kennen. Dagoth Ur wird Euch unter Umständen in letzter Konsequenz beibringen wollen, wie Ihr Kagrenacs Artefakte nutzen könnt, um Euch in Götter zu verwandeln. Wir glauben jedoch, dass Ihr nicht so dumm sein werdet, Dagoth Ur zu vertrauen, und gehen dieses Risiko gerne ein.

Seid jedoch gewarnt! Es ist nicht ratsam, Seelendonner oder Seelenklinge einzusetzen, wenn Ihr den Seelenschutz nicht tragt. Ihr werdet bei der Verwendung dieser Mittel dauernd verwundet werden, es sei denn, Ihr werdet von Seelenschutz geschützt. Wenn Ihr dies wiederholt versucht, werdet Ihr sterben. Falls Ihr jedoch einen Gegenstand anlegen könnt, ohne den Seelenschutz zu tragen und dabei nicht verwundet werdet, so habt Ihr eine Fälschung entdeckt. 

Eine letzte Anmerkung noch. Dagoth Ur darf auf keinen Fall den Seelenschutz erhalten. Bitte seid darauf vorbereitet, einen Zauber der Rückkehr oder der Almsivi Intervention zu verwenden, falls Euch Tod oder Gefangennahme drohen. 

Das Überraschungselement Dagoth Ur erwartet nicht, dass Ihr Kagrenacs Zauber um das Herz brechen könnt. Er weiß nicht, dass dies möglich ist, er würde es selber nicht tun und ihm ist bewusst, dass wir das auch nie versucht haben. Er wird auch nicht annehmen, dass jemand diese einzigartige Macht opfern würde. Weiterhin müsst Ihr darauf achten, dass es nicht einfach ist, sich im Haus Dagoth zu bewegen. Wie in allen Großen Häusern werdet Ihr dort vor besondere Herausforderungen gestellt und müsst Euch mit der dort herrschenden Hierarchie auseinandersetzen. Eure Kampfansagen und Vernichtung der Aschenvampire und Eurer Kampf mit dem Sechsten Haus sind im gleichen Licht zu sehen. 

Dagoth Ur und die Seinen werden wahrscheinlich annehmen, dass es Euer Ziel ist, das Herz für Euch zu erobern. Einmal angenommen, dies stimmte, dann wäre es sicher sinnvoll, jeden einzelnen von Dagoth Urs Untergebenen zu vernichten und Euch bis zu Dagoth Ur selbst vorzukämpfen. Falls Ihr Dagoth Ur vernichten und das Herz für Euch erobern könntet, nun, umso besser. Solltet Ihr jedoch nicht bis an die Spitze gelangen, so müsstet Ihr versuchen, Euch so hoch wie möglich in der Hierarchie zu etablieren, bevor Ihr mit dem Herrn des Hauses verhandelt. 

Dagoth Ur wird dann versuchen, Euch für Haus Dagoth zu gewinnen. Möglich, dass Ihr so tun könnt, als wärt Ihr einverstanden, um ihn dann aber zu betrügen. Jeder Versuch, ihn zu täuschen, ist jedoch mit einem großen Risiko behaftet. In Haus Dagoth gibt es eine lange Tradition von Täuschungen und Verrat und da er selbst ein Betrüger ist, wird er erwarten, dass man ihn hintergeht. 

Schlussbemerkungen

Wir können Euch nicht dazu zwingen, die Pläne, die wir hier aufgezeigt haben, auch so auszuführen. Wir sind davon überzeugt, dass sie die beste Möglichkeit beschreiben, Dagoth Ur zu vernichten. Aber wir haben uns auch entschieden, auf Euer Urteilsvermögen und Eure Fähigkeiten zu vertrauen. Ehrlich gesagt bleibt uns auch gar nichts anderes übrig. 

Falls Ihr Fragen oder Zweifel habt, dann wendet Euch an Vivec. Er hat sich bereit erklärt, Euch zu führen und bei dieser Aufgabe zu beraten.

Es ist möglich, dass wir, solltet Ihr Erfolg haben mit Eurer Mission, Euch bei Eurer Rückkehr nicht mehr danken können. Eure Eindrücke und Erlebnisse solltet Ihr in diesem Fall dann dem Land und den Bewohnern von Morrowind mitteilen.

Mögen Euch das Glück und unsere Gebete auf Eurem Weg begleiten.


Im Namen von Gräfin Almalexia und Fürst Sotha Sil

Vivec

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.