Fandom

Elder Scrolls Wiki

Sanguinare Vampiris

9.642Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare4 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Für die Vampirkrankheit in Oblivion, siehe Porphyrische Hämophilie.

Sanguinare Vampiris ist eine Krankheit in The Elder Scrolls V: Skyrim. Sie führt nach drei Tagen Inkubationszeit zum Vampirismus.

WirkungBearbeiten

Die Hauptwirkung von Sanguine Vampiris ist die Verwandlung in einen Vampir, was nach einer Frist von 3 Tagen passiert. Zusätzlich senkt die Krankheit die Gesundheit um 25 Punkte. Außerdem wird dem Spieler der Zerstörungszauber "Vamprischer Lebensentzug" hinzugefügt, welcher je nach dem, wie lange man sich nicht genährt hat, unterschiedlich viel Gesundheit absorbiert. In dem DLC Dawnguard lässt sich dieser Zauber durch bestimmte Quests verbessern.

Ist man im Besitz des DLC Dawnguard, so wird das Aussehen des Spielers ebenfalls verändert.

Die Augenfarbe des Spielers verändert sich in ein glühendes Orange und die Lippen färben sich Blutrot. Zudem verschmutzt das Gesicht des Spielers stark, was gerade bei weiblichen Charakteren sehr auffällt.

Female Vampire.jpg

Ein Vampir bei dem deutlich die Symptome der Verwandlung zu erkennen sind.

Unabhängig vom Dasein als Vampir werden wilde NPC Vampire immer noch versuchen den Spieler mit allen Mitteln zu töten.

AnsteckungBearbeiten

Man kann sich bei anderen Vampiren mit Sanguinare Vampiris anstecken. Dies geschieht, indem er einem Schaden zufügt. Mit jedem Schlag einer Waffe oder eines Zaubers, besteht eine Chance von 10% sich anzustecken. Alternativ kann man sich die Krankheit in der Rotwassergrotte zuziehen, wenn man aus der Blutquelle trinkt.

In dem DLC The Elder Scrolls V: Dawnguard kann man sich auch freiwillig von Serana oder ihrem Vater Fürst Harkon in einen Vampir verwandeln lassen. Wählt man diesen Weg wird die Inkubationszeit übersprungen und man erhält unter dem Reiter "Kräfte" im Menü "Magie" die Kraft Vampirfürst, welche sich ähnlich wie die Kraft Werwolf verhält.

KonsolenbefehlBearbeiten

Spielt man die PC-Version von Skyrim, kann man sich mit dem Konsolenbefehl player.addspell 000b8780 mit Sanguinare Vampiris infizieren. Da nur eine Chance von 10% besteht, dass man sich ansteckt, muss man diesen Befehl eventuell mehrmals benutzen.

HeilungBearbeiten

Sanguinare Vampiris kann wie jede andere Krankheit mit einem Zaubertrank der Krankheitsheilung geheilt werden. Auch das Beten an einem Schrein der neun Göttlichen, oder das Essen von Falkenfedern sind wie gewohnt wirksam.

Nach drei Tagen, ist die Krankheit allerdings zu vollständigem Vampirismus herangereift und kann durch herkömmliche Mittel nicht mehr bekämpft werden.

Ist man bereits ein Vampir besteht die Möglichkeit das Gerücht aufzunehmen, laut dem Falion in Morthal sich mit allerhand Untoten Geschöpfen beschäftigt. Dadurch wird die Quest "Erwachen im Morgengrauen" aktiviert und es besteht nun die Option wieder ein Mensch zu werden.

Wenn man zu einem Werwolf wird, wird man ebenfalls geheilt.

Siehe auchBearbeiten

Eine Diskussion beginnen Diskussionen über Sanguinare Vampiris

  • Sanguinare Vampiris

    5 Nachrichten
    • Badum Tss :D
    • jaaa da brauchst du garnicht so doof trommeln, der kapitalismus ist überall muahahahahaaaaaa!!!!! xD

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki