FANDOM


Die Schwarzfallpassage ist eine Höhle in The Elder Scrolls V: Dawnguard.

Sie kann erstmals durch den Schrein in der Schwarzfallhöhle bei Ritter-Paladin Gelebor betreten werden. Später kann man die Höhle auch über die Portale im Vergessenen Tal erreichen.

BeschreibungBearbeiten

Die Schwarzfallpassage ist eine Höhle nordöstlich von Markarth im Fürstentum Haafingar. Sie befindet sich hinter der Schwarzfallhöhle und stellt durch ihre Dunkelheit die noch mangelnde Erleuchtung für einen Initiaten, der die Erleuchtung von Auri-El erlangen will, dar.

Aussehen und AufbauBearbeiten

Beim Betreten der Passage werden einem gleich zu Anfang die merkwürdig violett leuchtenden, korallenartigen Pflanzen auf dem Boden und an den Wänden auffallen, die ihre Blüten in ihr Inneres zurückziehen, sollte man sich ihnen nähern. Diese gibt es nur in Dawnguard.

Es gibt Wasserstellen, die tief genug sind, um einzutauchen und unter Wasser durch Kanäle zu schwimmen, um an ganz anderen Wasserstellen wieder aufzutauchen. Die Passage weist außerdem riesige Wasserfälle und große Seen auf. Überall befinden sich Falmerbauten, auf denen riesige, tote Chauri liegen, die man in dieser Größe eigentlich nicht antreffen sollte.

Auch Fallen sind in Form von Stolperdrähten vorzufinden.

KreaturenBearbeiten

In der Schwarzfallpassage tauchen Chauri,Chaurusjäger, jegliche Art von Falmern und die dort lebenden Talsäbelzahntiger auf, die sich jedoch allein äußerlich grundlegend von den normalen Säbelzahntigern in Himmelsrand unterscheiden.

Die Säbelzahntiger sind nicht die einzigen Taltiere, die sich in der Schwarzfallpassage befinden. Außer ihnen gibt es noch die Talrehe, die sich ebenfalls nur stark äußerlich von den Rehen in Himmelsrand unterscheiden.

Erwähnenswerte GegenständeBearbeiten

QuestsBearbeiten