FANDOM


Das Seelengrab, auch Seelenmark[1] genannt, ist ein Abschnitt vom Reich des Vergessens und ein Schauplatz in der Hauptquest von The Elder Scrolls V: Dawnguard.

BeschreibungBearbeiten

Die verbrauchten Seelen jener, die in Seelensteinen gefangen wurden, werden oft in diese Oblivion-Ebene geschickt, die von den Vollkommenen Meistern beherrscht wird. Dort müssen sie diesen dienen und verharren dort, falls sie nicht ausgelöscht oder verkauft werden.

Um Zugang zum Seelengrab zu erhalten, ist es nötig, einen Tribut in Form einer Seele zu entrichten. Die Herrscher des Seelengrabes entziehen normalerweise jedem lebendigen Wesen Lebensessenz, bis es stirbt, man kann jedoch mit der Tributzahlung diesem Schicksal entgehen. In diesem Fall allerdings die eigene Seele zerteilt, was zur Schwächung der besagten Person führt.

Seelengrab2

Das Seelengrab; im Hintergrund die Friedhofs-Festung.

Eine Ausnahme von dieser Regel bilden Vampire. Als Untote kann ihnen kein Leben entzogen werden. Die Transformation zum Vampir ist damit die einzige Möglichkeit, das Seelengrab ohne Schwächung zu betreten. Serana bietet in der Hauptquest an, die Seelenteilung durchzuführen und heilt nach Abschluss der Quest die eigene Seele. Für die Zeit im Seelengrab ist man dann jedoch auf Stärkung und Schutz angewiesen. Diese findet man in Form von Seelenhüllen, die den Schwächungseffekt abmildern, wenn man sie bei sich trägt. Man kann sie an Altären, in Ruinen oder bei Knochenmännern finden.

QuestsBearbeiten

Aufbau und AussehenBearbeiten

Im Seelengrab ist es dunkel und deprimierend. Der Himmel ist bläulich-violett und oft erhellen Blitze die Finsternis, gefolgt vom Donner, der die Stille durchschlägt. Wenn man sich im Seelengrab umschaut, wird man erkennen, dass der Boden aus Asche und Erde besteht. Tote Bäume, grabsteinähnliche Gebilde, Nebel, dunkle Krypten, Risse, geisterhafte Geräusche und Knochenberge, die selbst von Drachen stammen, kennzeichnen dieses Reich. In der Mitte des Seelengrabes steht eine riesige Burg, in der Valerica festgehalten wurde. Man kann Steine im Boden erkennen, die oben ein rundes Loch aufweisen. Das Auffällige an ihnen ist, dass die meisten Blitze, die im Seelengrab vorkommen, genau dort einschlagen. In manchen dieser Löcher leuchtet etwas blau-grünlich auf.

Schießt man mit einem Pfeil durch diese Lichtquelle, aktiviert man je nach Licht verschiedene Sachen. Ein Blitzableiter steht ebenfalls dort, in den man große oder mächtige Seelensteine legen kann. Tut man dies, schlägt ein Blitz in den Ableiter und verwandelt den darin hineingelegten Seelenstein in eine schwarze Variante. Man hat keinen Zugang zum Rest des Reiches, da man in unendlich hohen Kraftfeldern eingezäunt ist.

Man wird auf viele gequälte Seelen treffen, die aussehen wie Geister, aber auch auf andere Bewohner. Manche der Kreaturen, die in dem Grab hausen, sind einem feindlich gesinnt. Die meisten sind schattenähnliche Untote, von denen es mehrere Sorten gibt.

PersonenBearbeiten

FeindeBearbeiten

180px-SR-creature-Boneman

Ein Knochenmann.

  • Knochenmänner sehen aus wie pechschwarze Skelette mit lila leuchtenden Augen. Sie tragen häufig Einhandwaffen oder Alte Nordbögen, und treten meist in größerer Zahl auf.
  • Nebelmänner sehen ebenfalls aus wie schwarze Skelette, allerdings haben sie keine Beine und schweben stattdessen. Nebelmänner sind Hexer und feuern aus der Ferne Frostzauber auf ihre Feinde ab. Sie treten nicht so häufig wie Knochenmänner auf, aber auch nicht sehr selten.
20120606skyrim dawnguard e3 10SoulCairnFight

Kampf gegen einen Zornmann.

  • Zornmänner ähneln eher einem geisterhaften Draugr. Sie tragen meistens Rüstungen wie Draugrgeißeln und benutzen überwiegend Zweihandwaffen. Ihre Knochen an den Seiten sind leicht durchsichtig und bläulich. Sie sind seltener als Knochen- und Nebelmänner.
  • Torwächter sind die stärksten dieser Kreaturen, und das wird man auch deutlich merken, wenn man gegen sie kämpft. Sie sind fast doppelt so groß wie der Spieler und tragen Drachenknochenrüstungen. Ihr Kopf ist vergleichbar mit einer schwarzen Flamme, die blaue Augen hat. Jeder der drei Wächter trägt eine andere Drachenknochenwaffe: Einer einen Bogen, der andere eine Einhandwaffe mit Schild und der letzte einen Zweihänder. Die Torwächter befinden sich in großen auffälligen Türmen, deren oberes Ende leuchtet. Wenn man alle drei besiegt, wird die Barriere zur großen Friedhofs-Festung zusammenbrechen.
  • Durnehviir ist ein verfluchter Drache, der Valerica bewacht, und einen bei ihrer Rettung angreift. Bezwingt man ihn, kann man ihn rufen, woraufhin er einem jedes Mal ein weiteres Wort des Schreis Seelenreißer lehrt und im Kampf hilft.
  • Schnitter: Nachdem man alle drei Schnittersteinfragmente in der Schnitterhöhle deponiert hat, darf man gegen diesen einmaligen Gegner in den Kampf ziehen.

GalerieBearbeiten

ReferenzenBearbeiten

  1. Die Türen ins Reich des Vergessens

Eine Diskussion beginnen Diskussionen über Seelengrab

  • Dawngaurd

    2 Nachrichten
    • Hi ich wollte wissen ob man Valerica aus dem Selengrab retten kann
    • Ja. Wenn alles vorbei ist, musst du wieder mit ihr sprechen, dann ist sie bereit, mit dir zu gehen. Allerdings bleibt sie dann in ihrem Labor. :-)
  • Seelengrab - Jiubs Werk

    3 Nachrichten
    • Auch schon [http://elderscrolls.wikia.com/wiki/Jiub%27s_Opus_(Page_9) per Beschreibung] danach gesucht? Also, bspw. im englischen Wiki hier …
    • Werde ich mal ausprobieren, danke ^-^

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.