Fandom

Elder Scrolls Wiki

Serana

9.642Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare86 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Serana, im Volkihar Clan auch als Lady Serana bekannt, ist eine weibliche Nord in The Elder Scrolls V: Dawnguard. Sie ist eine Vampirin und die Tochter von Fürst Harkon und Valerica.

Als Tochter von Kalthafen ist sie ein reinblütiger Vampir. Als solcher ist sie neben ihrer Mutter Valerica ein elementarer Teil der Prophezeiung, die Sonne auf ewig zu verdunkeln, da für diese das Blut eines solchen Vampirs vonnöten ist.

Interaktionen Bearbeiten

Als das Drachenblut bei Festung Dämmerwacht ist, erhält es von Isran, dem Anführer der Dämmerwacht, den Auftrag, herauszufinden, was sich in der Trübhöhlengruft befindet, da Wächter Tolan davon berichtet, dass Wächter Adalvald sich sicher war, dort ein lang verschollenes Vampirartefakt gefunden zu haben.

Als das Drachenblut sich dort einfindet, muss er sich gegen viele Vampire wehren. Dann findet es einen Sarg, den es mit Magie öffnet. Heraus kommt Serana. Diese erklärt, dass sie ewig dort drinnen gefangen war - so lange, dass sie nicht einmal etwas vom Kaiserreich von Tamriel weiß. Sie hat eine Schriftrolle der Alten bei sich, will jedoch nichts über diese sagen.

Serana erklärt, dass sie aus einer alten Vampir-Adelsfamilie kommt, welche ihren Sitz im Norden von Himmelsrand, in Burg Volkihar, hat: Dem Volkihar Clan. Dorthin bringt man sie nun also.

In der Burg Volkihar wird Serana überrascht und freudig von den anderen Vampiren begrüßt, ihr Vater jedoch, der sich als Fürst Harkon herausstellt, fragt noch vor allem anderen nach der Schriftrolle der Alten, worüber sich die augenscheinlich junge Frau sehr entrüstet.

Fürst Harkon dankt dem Drachenblut für die Rettung seiner Tochter - und der Schriftrolle der Alten. Er möchte ihm als Dank etwas geben, meint aber, dass nur ein Geschenk der Rettung seiner Tochter beibringt. Fürst Harkon bietet dem Drachenblut sein Blut an. Das Drachenblut hat nun die Wahl, abzulehnen und zurück zur Dämmerwacht zu gehen, oder anzunehmen und von nun als ein Mitglied beim Volkihar Clan zu verweilen.

Dämmerwacht Bearbeiten

Das Drachenblut eilt zurück zur Festung Dämmerwacht. Nach einer Aufgabe, zwei essentielle Personen zur Dämmerwacht zu bringen, taucht plötzlich Serana in der Festung auf. Dass Isran, der Vampire abgrundtief hasst, sie noch nicht getötet hat, sieht er selbst als Akt der Gnade an.

Serana erklärt, dass sie dort ist, weil sie sich gegen ihren Vater gewendet hat und dem Drachenblut helfen möchte. Isran wird schließlich auch überzeugt und Serana darf in der Festung bleiben, wo sie von den Mottenpriestern erzählt, die vielleicht ihre Schriftrolle der Alten lesen könnten. Doch leben die Priester ausschließlich in Cyrodiil.

Isran erklärt daraufhin, dass er einen Konvoi gen Norden reisend gesehen habe, bei welchem es sich möglicherweise um einen Mottenpriester und dessen Leibwächter handele. Also geht das Drachenblut gemeinsam mit Serana in Himmelsrand umher, um mehr darüber zu erfahren.

Schließlich finden sie gemeinsam den Aufenthaltsort des Mottenpriesters heraus: das Ahnenversteck. Dort wird er von Vampiren festgehalten, da sein Konvoi von ebendiesen überfallen wurde. Gemeinsam mit Serana rettet das Drachenblut den Priester und trifft ihn daraufhin in Festung Dämmerwacht, wo dieser Seranas Schriftrolle der Alten liest. In dieser wird Auriels Bogen gezeigt und zwei weitere Schriftrollen erwähnt: Die eine enthält die alten Geheimnisse der Drachen und die andere die Kraft des alten Blutes.

Dies ist ein Teil der Prophezeiung, um die es Fürst Harkon die ganze Zeit ging. Er möchte nämlich die Sonne auf ewig verdunkeln, seit er durch eine Prophezeiung vernahm, dass dies möglich ist, jedoch nur mit dem Blut einer Tochter von Kalthafen - dem Blut seiner Tochter oder das seiner Frau, wobei er dieses Opfer bereitwillig geben würde. Der Rest der Prophezeiung steht allerdings auf zwei weiteren Schriftrollen der Alten.

Burg Volkihar Bearbeiten

Bei Harkon muss das Drachenblut erst einmal die Fähigkeiten des Vampirfürsten lernen. Dann spricht Harkon von der Prophezeiung, die die Sonne verdunkeln soll, und erklärt, dass er mit dem Gerücht über eine Schriftrolle der Alten einen Mottenpriester nach Himmelsrand gelockt hat, den sein Clan nun zu ihm bringen soll.

Schließlich finden das Drachenblut und Serana den Aufenthalt des Mottenpriesters heraus: das Ahnenversteck. Dort wird er von Dämmerwachtsmitgliedern festgehalten. Gemeinsam mit Serana rettet das Drachenblut den Priester und bringt ihn mit Magie dazu, ihm zu dienen. Dann trifft es ihn in Burg Volkihar, wo dieser Seranas Schriftrolle der Alten liest. In dieser wird Auriels Bogen gezeigt und zwei weitere Schriftrollen erwähnt: Die eine enthält die Geheimnisse der Drachen und die andere die Kraft des alten Blutes.

Fortsetzung Bearbeiten

Gemeinsam mit Serana macht man sich auf die Suche nach den Schriftrollen. Serana erklärt dem Drachenblut, dass sie wissen könnte, wo sich eine befände: Bei ihrer Mutter Valerica. Diese hält sich allerdings versteckt.

Die beiden vermuten sie im Innenhof von der Burg Volkihar, da Seranas Vater dort niemals nach Valerica suchen würde. Also gehen sie über geheime Gänge, damit Harkon nichts davon erfährt, zu dem Innenhof, wo sie nach einigen Geheimgängen auf ein großes Alchemielabor treffen - Das Labor von Valerica.

Dort finden sie heraus, dass Valerica sich im Seelengrab, einer Oblivion-Ebene, versteckt hält, und wie sie das Portal dazu öffnen können. Also eilen sie durch das Seelengrab und sprechen zu Valerica, welche zunächst sauer auf ihre Tochter ist, doch nach einem Streit einsieht, wie blind sie ihrer Tochter gegenüber war: Dass es falsch war, sie einzusperren, um sie vor ihrem Vater sicher zu verstecken, ohne sie zuvor zu fragen, weshalb.

Valerica gibt dem Drachenblut und Serana die Schriftrolle der Alten, die sie mit sich genommen hat, bleibt aber zurück, damit Harkon die Prophezeiung nicht so einfach erfüllen kann, da dann zwei Töchter von Kalthafen auf Himmelsrand umherlaufen würden, von welchen Harkon Blut benötigt.

Nachdem sie beide Schriftrollen geborgen haben - die andere befand sich in Alftand - gingen sie wieder zum Mottenpriester. Dieser jedoch wurde blind, weil er die Schriftrolle ohne Vorbereitung gelesen hat. Er erzählt ihnen also von einem Ritual, welches sie bei einem speziellem Ort, dem Ahnenschimmerheiligtum, vollziehen müssen, damit sie die Schriftrolle lesen können, ohne zu erblinden. Er weiß jedoch, dass sie für die Prophezeiung die Schriftrolle von Valerica lesen müssen.

Die beiden vollziehen das Ritual und das Drachenblut liest die Schriftrolle. Dadurch erfährt es den genauen Aufenthalt von Auriels Bogen: Die Schwarzfallhöhle.

Gemeinsam mit Serana eilt man zu genau dieser Höhle, wo man von einem Schneeelfen überrascht wird: Ritter-Paladin Gelebor. Dieser ist im Besitz von Auriels Bogen, kann ihn jedoch nur denen geben, die die Pilgerreise für Auri-El vollzogen haben. Bevor Serana und das Drachenblut diese antreten, bittet Gelebor sie, seinen Bruder, Erzkurator Vyrthur, zu töten, da etwas mit diesem nicht stimmt - er wurde augenscheinlich von den Falmern korrumpiert, die das Tal überrannten.

Die beiden schaffen es zu dem Bruder Gelebors und finden heraus, dass dieser die Prophezeiung in die Welt gesetzt hat, um an die Möglichkeit zu gelangen, sich an Auri-El zu rächen, da sich dieser von Vyrthur abwandte, nachdem dieser einen der Pilger infizierte, da er ein Vampir ist.

Sie beide töten Vyrthur, durch welchen sie dieses Problem erst haben. Dann erscheint Gelebor und überreicht ihnen voller Freude und Zuversicht Auriels Bogen. Sie sind sich einig, dass Fürst Harkon sterben muss.

Gemeinsam eilen sie also zur Burg Volkihar, wo sie entweder die Mitglieder töten müssen, oder diese sie passieren lassen (Je nachdem, wem sich das Drachenblut anschloss). Mithilfe von Auriels Bogen schafft man es, den mächtigen Fürst Harkon zu bezwingen. Nach seinem Tod verspürt Serana Erleichterung. Sie meint, dass der Mann, den sie töteten, nicht mehr ihr Vater war, da dieser zu besessen von einer Prophezeiung war und sich verändert hat.

Von nun an ist Serana sicher und auch ihre Mutter hat nun die Möglichkeit, nach Tamriel zurückzukehren und die schreckliche Oblivion-Ebene ein für alle mal zu verlassen.

Begleiter Bearbeiten

Nach dem Abschluss des DLCs kann man sie immer noch als Begleiter rekrutieren. Es ist dabei egal, für welche Seite man sich entscheidet. Außerdem ist sie unsterblich.

Seranas Hauptfertigkeiten sind Schleichen, BeschwörungLeichte Rüstung und Einhändig.

Blutverfluchte Elfenpfeile Bearbeiten

Nachdem man Berührung des Himmels abgeschlossen hat, kann man sie - sofern sie nicht von ihrem Vampirismus geheilt wurde - stets fragen, ob sie dem Drachenblut ihr Blut zur Verfügung stellt, um blutverfluchte Elfenpfeile zu kreieren, um diese mit Auriels Bogen zu verwenden. Dabei muss man allerdings immer 20 herstellen - mehr gehen nur, wenn man sie mehrfach darauf anspricht (d.h. die Aktion wiederholt), weniger sind nicht möglich. Sollte man weniger als 20 Elfenpfeile besitzen, erklärt sie lediglich, dass man zu wenige Pfeile hätte.

Sich selbst infizieren Bearbeiten

Man kann Serana jederzeit fragen, ob sie das Drachenblut infiziert und es zu einem der reinblütigen Vampire machen, welche in der Lage sind, sich in Vampirfürste zu verwandeln, so lange man sie nicht von ihrem Vampirismus heilt, wobei sie das Drachenblut dann immer noch infizieren kann, indem man sie angreift. Wenn man sie fragt, beißt sie das Drachenblut, woraufhin es zu einem Vampir wird.

Vampirismus heilen Bearbeiten

Nachdem man die Dämmerwacht-Questreihe absolviert hat, ist es möglich, sie danach zu fragen, ob sie sich von ihrem Vampirismus heilen möchte. Je nachdem, wie oft man sie im Verlauf der Handlung angesprochen hat und welche Antworten man ihr gab, sagt sie entweder ja oder nein. Wenn sie ja sagt, verschwindet sie für eine Weile, um mit Falion in Morthal in Kontakt zu treten. Wenn sie nein sagt, antwortet sie nach der ersten Frage lediglich, dass sie darüber nicht mehr sprechen wird.

Ihre Heilung wirft jedoch im Grunde kaum Veränderungen hervor: nur ihre Augen werden so, wie sie waren, als sie noch keine Vampirin war. Folgende Dinge bleiben jedoch gleich:

  • Man kann durch sie ein Vampir werden, wenn man sie bekämpft.
  • Sie hat weiterhin die selben Dialoge, also z.B., dass ihr das Sonnenlicht nicht gut tut.
  • Sie trägt weiterhin ihre Kapuze, wenn sie draußen ist.
  • Sie verwendet weiterhin den Leben entziehen-Zauber von Vampiren

Heiraten Bearbeiten

Am Ende des DLCs, vorausgesetzt, man war freundlich genug zu ihr, kann man sie fragen, ob sie einen heiraten will, allerdings verneint sie, egal, wie nett man zu ihr war - selbst, wenn sie von dem Vampirismus geheilt ist.

Quests Bearbeiten

Bugs Bearbeiten

  • Wenn man die Dämmerwacht spielt, kann man sie, falls man freundlich genug zu ihr ist, heilen. Allerdings gibt es hierbei Probleme: sie kann im Spiel nie wieder auftauchen oder irgendwann einfach so in Weißlauf erscheinen.
  • Mit Serana kann man den "Doppel-Begleiter-Glitch" auslösen. Standardmäßig kann man nur einen Begleiter haben. Bei manchen Quests muss man eine Person retten. Diese folgt einem bis man in ihrem Fürstentum angekommen ist. Serena wird nämlich auch nach den Hauptquests immer noch in die Spalte "questbedingt" einsortiert. So kann man neben ihr auch noch einen weiteren Begleiter haben, der einem folgt.

Trivia Bearbeiten

  • Ihr Name und Aussehen basieren auf Selene, dem Hauptcharakter aus dem Film "Underworld"
  • Hat man Serana als Begleiter, wird man merken, dass sie mit ihrem Umfeld interagiert. So setzt sie sich in Tavernen z.B an die Bar, applaudiert den Barden, führt das Schwarze Sakrament aus oder benutzt die Werkzeuge an Schmieden.
  • Gibt man Serana einen Trank des Blutes wird diese ihn wie einen Heiltrank verwenden. Wenn das passiert werden Eure Vampirfähigkeiten auf Stufe 1 zurückgesetzt.

Eine Diskussion beginnen Diskussionen über Serana

  • Bug Dawguard

    13 Nachrichten
    • Hey Leute hatte das gleiche Problem auf der PS3 und dafür ne gute Lösung gefunden! 1. Geht in ein Gebiet von Skyrim Orginal z.B. Weisslauf o…
    • Dabei ist es noch wichtig eines zu beachten: Auf der PS3 wird unter Spieldaten zwar "Dawnguard" angezeigt, in Wirklichkeit verber…
  • Dawnguard "Blutlinie"

    4 Nachrichten
    • Danke, ne leider nicht denn bis da komme ich schon nicht mal. Spiele auf Pc habe auch schon mal alle Mods wieder deinstaliert die ich dr…
    • Schau dich mal um, vielleicht leben ja noch ein paar Vampire. Gibt drei Gegner, die du töten musst. Ansonsten kannst du ja mal versuchen, Ser…

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki