FANDOM


Siehe auch: Sovngarde

Sovngarde ist eine Hauptquest in The Elder Scrolls V: Skyrim.

ZieleBearbeiten

KomplettlösungBearbeiten

In der vorherigen Hauptquest, Der Hort des Weltenfressers, muss man auf dem Rücken von Odahviing nach Skuldafn fliegen. Skuldafn ist nicht zu Fuß erreichbar und kann nur über den Luftweg erreicht werden. Es besteht nur eine einzige Chance im Spiel, auf Odahviing zu reiten und somit auch nur eine einzige Chance, um nach Skuldafn und somit nach Sovngarde zu kommen.

Betritt man das Tal, ist es voll von Nebel, welcher von Alduin beschworen wurde, um all jene zu verschlingen, die sich darin verirren. Benutzt man den Schrei Wolkenlose Himmel, geht der Nebel zeitweise weg.

Um zur Halle der Tapferkeit zu gelangen, muss man sich dem Krieger Tsun als würdig erweisen und gegen ihn kämpfen. Hat man seinen Test bestanden, darf man die Walknochenbrücke passieren, an deren Ende die Halle der Tapferkeit liegt.

In jener Halle trifft man auf einige berühmte Nord-Gesichter. Man wird von Ysgramor begrüßt und an die drei Helden, die Alduin das letzte Mal "besiegten", weitergeleitet. Nach deren Rede endet die Quest und Drachentöter beginnt.

BugsBearbeiten

  • Tsun ist manchmal "unsichtbar". Man kann ihn nicht ansprechen, also auch nicht kämpfen und die Halle betreten. Lösung: per Konsole ("setstage MQ304 150")
  • Manchmal kann es vorkommen, dass man Lebenspunkte ohne erkennbaren Grund sehr rasch verliert, auch bei höheren Stufen. Man stirbt definitiv, bevor Tsun den Spieler überhaupt richtig anspricht, egal wie viele Heiltränke oder -zauber man anwendet. Der Godmode nützt in diesem Fall gar nichts. Die Lösung ist dieselbe wie oben.
  • Selten passiert es, dass sich der Nebel auch nach Alduins Tod nicht auflöst.
  • Erlangt man per Konsolenbefehle Tsuns Rüstung und zieht sie als weiblicher Charakter an, hat sie das Aussehen einer normalen Lederrüstung.