Fandom

Elder Scrolls Wiki

Tempel von Dibella

9.641Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentar1 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Der Tempel von Dibella ist ein Gotteshaus in The Elder Scrolls V: Skyrim, das der gleichnamigen Göttin gewidmet ist und auf einer Felszacke in Markarth steht. Hier gibt es einen Schrein von Dibella, an dem man Dibellas Segen erhalten kann.

BewohnerBearbeiten

Die Priesterinnen Anwen, Mutter Hamal, Orla und Senna leben im Tempel und verlassen diesen niemals. Sie kümmern sich um alle Belange des Tempels, räumen auf und verbringen die meiste Zeit im Gebet.

Dibellas Tempel..png

Das Innere des Tempels

QuestsBearbeiten

Das Herz von DibellaBearbeiten

Bricht man in das Allerheiligste des Tempels ein, trifft man auf die Hohepriesterin Mutter Hamal, die das Drachenblut nach Drachenbrügge schickt, um dort das neue Orakel von Dibella, das Mädchen Fjotra zu finden. Dieses wurde von Abgeschworenen entführt, aus deren Händen man es befreit und anschließend zum Tempel bringt. Als Belohnung erhält man die Kraft von Dibella und kann bei Mutter Hamal Verzauberung trainieren.

Eine denkwürdige NachtBearbeiten

Nach dem Wetttrinken mit Sam Guevenne erwacht man im Tempel von Dibella, wo man augenscheinlich in der Nacht zuvor im betrunkenen Zustand randaliert hat. Um weitere Informationen von Senna zu erhalten, muss man das Chaos beseitigen und wird anschließend von der Priesterin weiter nach Rorikstatt geschickt.

Erwähnenswerte GegenständeBearbeiten

In den Regalen im Tempel findet man zahlreiche Alchemiezutaten sowie Seelensteine. Außerdem gibt es dort das Lehrbuch für Illusion 2920, Sonnenaufgang, Band II und eine Silberne Smaragdhalskette im Allerheiligsten.

TriviaBearbeiten

Interessanterweise gibt es keine Betten im Tempel und die Priesterinnen scheinen niemals zu schlafen. Entweder sitzen sie hinten im heiligen Teil oder weiter vorne im Gang auf einem der vier Steinstühle. Senna, die sich vorne vor dem heiligen Bereich aufhält, schläft ebenfalls nicht, sondern läuft die ganze Zeit durch die Halle und räumt auf. Als die junge Fjotra aus ihrem Gefängnis befreit und in den Tempel gebracht wird, schließt sie sich diesem eigentümlichen Verhalten an.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki