FANDOM


Der folgende Text wurde mit Informationen ergänzt, die nicht unmittelbar von offizieller Seite veröffentlicht wurden, aber nach unserer Regelung als relevante Quellen hinzugenommen werden.
Tribunalaltar 1.png

Ein Altar des Tribunals.

Das Tribunal, auch ALMSIVI[1] und Abbilder[2] genannt, bildete bis zum Jahr 3Ä 427 die Regierung Morrowinds und stellte auch die Götter der Staatsreligion dar.[3][4] Es bestand aus Almalexia, Sotha Sil und Vivec, deren Insignien ALM, SI und VI die zweite Bezeichnung des Tribunals prägten.[3][5]

Die drei Tribunalmitglieder wohnten in jeweils nach ihnen benannten Städten. Vivec besitzt einen Palast in Vivecstadt, welche die größte Stadt Vvardenfells ist, Almalexia regiert in Gramfeste, welche die Hauptstadt Morrowinds ist (sie wird oft ihr zu Ehren Almalexia genannt), und Sotha Sil wohnte bis zu seinem Tod in Sotha Sil[4] (abgesehen von einem Aufenthalt auf Artaeum, der Insel des Psijik-Ordens, wo er als Ausbilder diente[6]).

Das Tribunal als Religion Bearbeiten

Der Tribunalstempel ist die offizielle Staatsreligion der Provinz Morrowind. Kern der Religion des Tribunalstempels ist die Verehrung der drei Götter Vivec, Almalexia und Sotha Sil.[3]

Geschichte Bearbeiten

EntstehungBearbeiten

Während des Krieg des Ersten Rates in der ersten Ära kämpften die Chimer unter der Führung Nerevar Indorils gegen die Dwemer.[7] Nachdem der oberste Dwemerarchitekt Kagrenac seine Werkzeuge genutzt hatte, um Lorkhans Herz zu manipulieren und die Dwemer mit dem Numidium verschmolzen[OOG 1][OOG 2], wurden die Werkzeuge von Voryn Dagoth für Nerevar aufbewahrt. Die Chimer schworen der alten Göttin Azura, die Werkzeuge nie zu missbrauchen, doch als sie in die Herzkammer zurückkehrten, widersetzte Voryn sich.[8]

Heart of Lorkhan - Morrowind.png

Lorkhans Herz

Durch den Einsatz von Gewalt konnten Voryn die Werkzeuge wieder entrissen werden, und Sotha Sil untersuchte sie.[8] An einem unbekannten Zeitpunkt nach der Schlacht verstarb auch Nerevar, entweder erlag er seinen Verletzungen,[8] oder das Tribunal ermordete ihn.[OOG 3] Mit ihrem neuen Wissen schöpfte das Tribunal Macht aus dem Herzen und erlangte Göttlichkeit, aber die Daedrafürstin des Sonnenauf- und Untergangs verfluchte die Chimer, woraufhin ihre Haut grau wie die Asche des Roten Bergs und ihre Augen so rot wie seine Glut wurden, weshalb sie von nun an als Dunmer bekannt waren. Des weiteren prophezeite sie die Rückkehr Nerevars als Nerevarinen, der das Tribunal selbst zur Rechenschaft ziehen sollte.[4][8]

Das Tribunal schwang sich nun zu den Herrschern Morrowinds auf, verehrt von allen Dunmer, außer den Aschländern, die weiterhin Azura, Mephala und Boethiah verehrten.[3][9] Die neuen Anführer Morrowinds sorgten für Frieden und besänftigten die Gemüter der Dunmer, Sotha Sil erklärte ihr gewandeltes Aussehen sogar für ein Zeichen ihres Fortschritts.[8] Obwohl das Tribunal nun regierte, fungierten die Großen Häuser Hlaalu, Redoran, Telvanni und Dres als weitere politische Mächte, während der Einfluss von Haus Indoril schwand und Haus Dagoth und Haus Dwemer während der Schlacht am Roten Berg ausgelöscht wurden.[1][10]

KriegeBearbeiten

Im Jahr 1Ä 2840 brach der Vier-Punkte-Krieg zwischen Morrowind und dem Zweiten Kaiserreich aus, welcher 80 Jahre lang andauerte, und schließlich durch das diplomatische Können ALMSIVIs aufgelöst wurde. In der Zweiten Ära wehrte die Provinz unter ihrer Führung und mit Hilfe der Nord und Argonier auch die Zweite Akaviri-Invasion ab.[3][11]

TESO Allianzkrieg.jpg

Während des Interregnums und Allianzkriegs schloss sich Morrowind dem Ebenherz-Pakt an, welcher von Jorunn dem Skaldenkönig angeführt wurde, aber auch durch das Tribunal gelenkt wurde.[12]

Eine der schwierigsten Zeiten begann am Ende der Zweiten Ära, als Tiber Septim sein Drittes Kaiserreich ausbaute und Dagoth Ur sich im Roten Berg regte. Um den Kampf und Tod unzähliger Mer und Menschen zu verhindern, wurde ein Abkommen geschlossen; Tiber Septim erhielt das Numidium, mit welchem er die Sommersend-Inseln erobern konnte, und Morrowind wurde eine autonome Provinz des Kaiserreichs.[3][13]

Dagoth Ur und der NerevarineBearbeiten

Dagoth Ur war hingegen immer noch eine Bedrohung, er schickte seine Anhänger aus und verbreitete die Corprus-Krankheit. Das Tribunal errichtete den Geisterwall und tötete seine Anhänger so gut es ging, konnte ihn dank seiner Verbindung zum Herzen Lorkhans nie bezwingen. Zudem konnte er ihnen während eines ihrer Besuche beim Herz, die ihnen ihre göttliche Energie gaben, die Werkzeuge Seelendonner und Seelenklinge abnehmen, was ALMSIVI die Möglichkeit nahm, sich wieder aufzuladen.[4][14][15]

Dagoth Ur.png

Dagoth Ur

Mit der Rückkehr des Nerevarinen änderte sich dies aber. Er erlangte den Respekt der Aschländer, holte die Werkzeuge zurück und konnte Dagoth Ur töten um das Herz zu deaktivieren, was die Gefahr für Morrowind und ganz Nirn zwar beendete, aber dem Tribunal auch ihre göttliche Energie nahm.[4]

Almalexia, die wegen des Verlusts ihrer Kräfte wahnsinnig wurde, tötete den nun noch isolierter lebenden Sotha Sil in seiner Stadt der Uhrwerke, wurde aber vom Nerevarinen gefunden und zur Rechenschaft gezogen.[16] Das Schicksal Vivecs ist ungewiss, so wurde er entweder Azuras Prophezeiung nach vom Nerevarinen getötet[17] oder von Daedra während der Oblivion-Krise entführt.[17]

Die Dunmer wechselten nun wieder zum alten Glauben, der Verehrung Azuras, Boethiahs und Mephalas, nun bekannt als das Regenerat, und das alte Tribunal wird als Falsches Tribunal bezeichnet.[18] Zudem macht man sie für den Fall Baar Daus und den Ausbruch des Roten Bergs verantwortlich, welcher daraus resultierte.[19][20]

GalerieBearbeiten

ReferenzenBearbeiten

  1. 1,0 1,1 Der Krieg des Ersten Rates
  2. Die Abbilder
  3. 3,0 3,1 3,2 3,3 3,4 3,5 Pocket Guide to the Empire, Third Edition: Morrowind
  4. 4,0 4,1 4,2 4,3 4,4 Ereignisse von The Elder Scrolls III: Morrowind
  5. Die lebenden Götter
  6. 2920, Sonnenaufgang, Band II
  7. Der Krieg des Ersten Rates
  8. 8,0 8,1 8,2 8,3 8,4 Die Schlacht am Roten Berg
  9. Sitten und Bräuche der Aschländer
  10. Das Regenerat
  11. Vom Argonier zum Saxhleel
  12. The Elder Scrolls Online
  13. Die Arkturische Häresie
  14. Plan zum Sieg über Dagoth Ur
  15. Ahnen und die Dunmer
  16. The Elder Scrolls III: Tribunal
  17. 17,0 17,1 Gerüchte in The Elder Scrolls IV: Oblivion
  18. Das Regenerat
  19. Dialoge in The Elder Scrolls V: Dragonborn
  20. The Elder Scrolls: Die Höllenstadt

Folgende Quellen stammen aus Out-of-Game Texten. Siehe dazu auch unsere Regelung zu solchen Texten.

  1. Interview mit Einwohnern Tamriels
  2. C0DA, Page 45
  3. Übler Mord

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki