FANDOM


Vulthuryol ist ein Drache in The Elder Scrolls V: Skyrim, der in der alten Ruinenstadt Schwarzweite lebt.

BeschwörungBearbeiten

Vulthuryol ist als Drache einzigartig, da er nicht wie die anderen aus einem alten Drachengrab steigt. Er erscheint nur in Schwarzweite, wenn der Spieler den Drachenschrei Unerbittliche Macht an der großen leuchtenden Kugel über der Stillen Stadt anwendet. Dadurch erscheint Vulthuryol in der alten Dwemerruine.

KampfBearbeiten

Er ist nicht stark im Kampf und wendet nur die Schreie Feuer- und Frostatem sowie Bisse und Schläge an. Sein Schaden ist mit dem eines Frostdrachen oder eines Blutdrachen vergleichbar. Jedoch hält er mehr aus als diese und so ist seine Lebensenergie mit der eines älteren Drachen vergleichbar. Zudem kann es vorkommen, dass er irgendwo landet und in einen reinen Bodenkampf übergeht.

Wenn man ihn dann nicht sofort angreift, sondern sich auf die Mauern der stillen Stadt zurückzieht, kann es vorkommen, dass man ihn durch Schwarzweite gehen sieht.

ZweckBearbeiten

Warum Vulthuryol in Schwarzweite lebt, ist unbekannt; vermutlich wurde er von den Dwemern gefangen genommen und als Beschützer der Stadt gefangen gehalten. Da Vulthuryol nicht aus Schwarzweite entkommen konnte, ist er auch noch Jahrhunderte nach deren Aussterben in der alten Stadt gefangen.

GalerieBearbeiten

TriviaBearbeiten

  • Mit dem Drachenschrei Willen beugen kann man auf ihm reiten und die Schwarzweite von oben sehen.
  • Sein Name bedeutet vermutlich etwas wie "Dunkler Herr des Feuers" (Zusammensetzung aus "dunkel", "Herr" und "Feuer")
  • Die Tatsache, dass er in einer unterirdischen Zwergenstadt lebt, kann als Anspielung auf den Drachen Smaug aus "Der Hobbit" angesehen werden, zumal sie einige Gemeinsamkeiten teilen:
    • Beide leben in einer unterirdischen alten Zwergenstadt.
    • Beide sind uralt.
    • Sie besitzen fast die gleiche Farbe.
    • Beide erscheinen nur, wenn sie aufgeschreckt werden und leben sonst irgendwo abseits in der Grotte bzw. Halle.